Montagsstarter #3

Von Martin und Anni

1. Der schlimmste Stress ist fast vorbei. Schon nächste Woche bekomme ich meine Termine wieder besser unter einen Hut.

2. Ich habe derzeit überhaupt keinen Nerv für Hexenfeuer oder Tanz in den Mai.

3. Der Sommer soll dieses Jahr genauso heiß und trocken werden, wie letztes Jahr. Na, mir wäre es recht. Dann können wir wenigstens sicher sein, dass unser schönes Ancient-Trance-Festival nicht ins Wasser fällt.

4. Ich habe nichts gegen viel, viel Arbeit, wenn nur das Drumherum stimmt und positive Erlebnisse den Stress ausgleichen.

5. Neue Wohnung dringend benötigt! Eben kam ein Anruf mit dem ersten Besichtigungstermin. Drückt mir die Daumen, bitte.

6. Ungewissheit nervt mich, sei es beim Job oder wie zur Zeit gerade mit der Wohnung. Deshalb ertrage ich es auch nicht, auf irgend etwas zu warten, weil ich in dieser Zeit nichts tun kann, das mir weiterhilft.

7. Nun freue ich mich auf den Besichtigungstermin und hoffe auf eine Zusage für diese Wohnung. Mehr mag ich gar nicht erwarten diese Woche.

Montagsstarter #2

Heute habe ich zwar sehr wenig Zeit, aber den Montagsstarter von Martin und Anni möchte ich schnell mal noch ausfüllen, bevor das Chaos hier wieder losbricht.

1. Vorbei ist das schöne Wochenende. Und schwups, steht bald das nächste vor der Tür. So kurzlebig ist derzeit alles.

2. Alles ist ein wenig chaotisch zur Zeit. Immerhin wird es nicht langweilig.

3. Ob es mir gelingt, im Job etwas kürzer zu treten? Gut wäre es.

4. Ohne Pause arbeiten? Ohne mich.(zumindest ab übernächste Woche, vorher wird es sich nicht anders einrichten lassen.)

5. Man soll ja immer schön posiv denken.

6. Würstchen vom Grill im Garten. Das war lecker.

7. Ich freue mich auf Muttis Geburtstagsfeier diese Woche, und dann steht am Wochenende noch das Wollefest an.

Montagsstarter…

Das Pendant zum Freitagsfüller. Ja, warum nicht. Heute habe ich gerade mal Zeit für solcherlei Spielereien.

1. Alles neu, macht bei mir in diesem Jahr nicht der Mai, sondern bereits der April.

2. Planung ist alles, zumindest im Moment, sonst bekäme ich nicht alles unter einen Hut, und das wäre schade.

3. Habt ihr auch so unglaublich viel vor in diesem Frühjahr?

4. Ich werde berichten, wie alles läuft, schon allein, damit ich selbst nichts davon vergesse.

5. So viel zu tun, so knapp die Zeit. Doch sie wird ausreichen. Ja, das wird sie!

6. DAS LEBEN ist schön.

7. Ein neuer Job am neuen Ort, ein neuer Job am alten Ort, Sauna, Livemusik, Garten, Freunde treffen – man sieht die Woche wird bunt.

Den Montagsstarter denkt sich der Martin aus, und die Anni veröffentlicht ihn in ihrem Blog. Schaut doch mal vorbei.

Freitagsfüller…

…mal wieder

1. Es gibt Kollegen, da könnte man beim Laufen die Schuhe besohlen. Seltsamerweise haben sie trotzdem einen guten Stand beim Chef.

2. 12 Wochen dauerte es, bis zwei Rechner aufgestellt wurden. NUR aufgestellt, für die Installation war jemand anderer zuständig, der das dann an einem Vormittag schaffte.

3. Als ich Katl und Janine in der Therme traf, haben wir wieder einmal herzlich gelacht.

4. Meine Mutter ist ein Fall für sich.

5. Dank handgestrickter Wollsocken bekomme ich nie kalte Füße.

6. Die erste Kürbissuppe in diesem Jahr werde ich wahrscheinlich zu Halloween kochen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Taschen packen und für zweieinhalb Tage in den Garten übersiedeln. Samstag habe ich ein wenig Gartenarbeit und viel Stricken und Lesen geplant, und Sonntag möchte ich mich ebenfalls im Garten vergnügen.

Den Freitagsfüller, wie immer, von Barbara, bei der ich nun endlich wieder kommentieren kann.

Die Vorgehensweise vom letzten Freitag hat sich bewährt. Da hatte ich am Morgen keine Muße, meine Taschen für das Gartenwochenende zu packen. Stattdessen fütterte ich die Waschmaschine, stellte sie so ein, dass sie mit ihrer Arbeit fertig sein würde, wenn ich von Arbeit kam. Dann versorgte ich die Wäsche und packte in Ruhe meinen Kram zusammen. Man braucht ja inzwischen jedem Menge Zeug, Decken, langärmelige Shirts, Strickjacken… Da darf man nichts vergessen, sonst friert man womöglich. Danach stand dem entspannten Wochenende nichts mehr im Weg. Diese Woche mache ich das genauso.

Freitagsfüller 484

Na, bei mir ist es natürlich nicht der 484. Freitagsfüller, aber da ich keine eigene Nummerierung habe, und weil mir die Zahl gefällt, dachte ich, ich übernehme diese einfach.

1. Jetzt kann man mal so richtig durchlüften, denn über Nacht hat es sich deutlich abgekühlt.

2. Ich kann diesen Sommer wirklich genießen. Selbst bei 38°C ist das für mich nicht unmöglich.

3. Es macht Spaß jede freie Minute im Freien zu verbringen und auch unter freiem Himmel zu schlafen.

4. Der hoffentlich bald erledigte Autokauf wird mein Highlight der 2. Jahreshälfte.

5. Ich frage mich, wann es endlich soweit ist.

6. Ich habe mich ewig beraten lassen und den Verkäufer mit immer neuen Fragen und Idee gequält, aber ich denke, das war es wert.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Garten und die entspannung und mal sehen, was alles noch geschieht. Samstag habe ich ebenfalls einen schönen Gartentag geplant, und Sonntag möchte ich ganz für mich haben.

Den Freitagsfüller, wie immer, von Barbara.
Mal sehen, ob ich nach ihrem Blogumzug endlich wieder bei ihr kommentieren kann.

Freitag… KW

Wie schön, es ist Freitag. Freutag. Freitagsfüller.
Einige davon habe ich mit der jeweiligen Kalenderwoche überschrieben. Aber welche KW haben wir denn gerade? 28, oder?
Die Satzfragmente des Freitagsfüllers sagen mir heute nicht so recht zu. Ich versuche es trotzdem mal.

1. Jetzt gibt es endlich auch in meinem Garten etwas zu ernten. Zucchini, Brombeeren, Johannisbeeren.

2. Es fällt mir nichts ein, von dem ich sagen müsste: Das könnte ich nicht einmal probieren. Ich hab sogar schon Froschschenkel gekostet, obwohl ich mich davor geschütelt habe.

3. Ein Hauch von Unruhe liegt doch üner so einem Freitag, dem 13. Es KÖNNTE ja doch etwas Unangenehmes passieren. Dabei weiß man doch ganz genau, dass das Unsinn ist.

4. Ich war schon lange nicht mehr auf Facebook.

5. Mir persönlich schmeckt leider fast alles, was man dann auch sieht. Ich stelle jedoch fest, dass sich der Geschmack verändert, wenn man sich bewusster ernährt. Oder kommt mir das nur so vor?

6. Leider kann man von immer weniger Dingen, Ereignissen und auch Menschen sagen, sagen, sie seien zuverlässig.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Feierabend mit Mutti, Lieblingsnichte und Sohn im Garten. Samstag habe ich ebenfalls einen schönen Gartentag mit der Familie geplant, und Sonntag möchte ich vielleicht schwimmen gehen.

Den Freitagsfüller, wie immer, von Barbara.
Ich wollte gern noch einiges mehr erzählen, aber jetzt bin ich erst einmal in Eile.

Freitag… KW12/18

1. Heute ist Freitag, wie schön. Das Wochenende habe ich nötig.

2. Hoffentlich treiben im Garten die Narzissen und Tulpen bald schöne bunte Blüten.

3. Schade, dass hier immer noch Schnee herum liegt, wenn auch nur klägliche, schmutzige Reste.

4. Am liebsten greife ich zu rohen Möhren oder Wurzelpetersilie, wenn ich einen Snack möchte.

5. Gib mir Zeit und Ruhe und ich werde eine schöne Geschichte schreiben.

6. Manchmal blase ich Trübsal und dann wieder könnte ich herzhaft lachen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Sohn, der heute bei mir übernachten wird. Vielleicht holen wir gleich noch ein paar Regalteile aus der Lagerbox. Samstag habe ich geplant, den Sohn zur Arbeit zu bringen und danach in meinem Schlafzimmer eine Ecke leer zu räumen, in der ich mir einen Nähplatz einrichten möchte und Sonntag möchte ich weiter an der Nähecke arbeiten oder mich entspannen und handarbeiten.

Den Freitagsfüller, wie immer, von Barbara.

Freitag… KW07/18

1. Die Kombination über Nacht 8 bis 10 Stunden reisen, am Tag mindestens 8 Stunden arbeiten, hält man nicht lange durch.

2. Manche Erledigungen, die man von Mitarbeitern in Ämtern aufgebürdet bekommt, sind in Wahrheit völlig überflüssig.

3. Pizza mit selbst zusammengestelltem Belag mag ich am liebsten.

4. Der Schneeregen gestern morgen war wirklich ungemütlich.

5. Ich sage besser nicht laut, was ich von manchen Menschen in meiner Umgebung halte.

6. Für mich ist das Interessanteste an den Olympischen Winterspielen das Google-Doodle jeden Tag.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, denn die Dienstreise war anstrengend. Samstag habe ich den Besuch in der Sachsentherme mit JJ und vielleicht mit Katl geplant und Sonntag möchte ich lesen und stricken und ein wenig räumen oder bei Sonnenschein einen kleinen Ausflug machen.

Den Freitagsfüller, wie immer, von Barbara.

Freitag… KW01/18

1. Gestern abend ging ich ganz zeitig zu Bett, weil die Erkältung mir zu Schaffen machte.

2. Ich habe überhaupt keine Vorsätze für dieses Jahr.

3. Das lustigste kann ich nicht benennen. Es gab viel sehr schönes in der letzen Zeit, aber lustig?

4. Eine Frage, die ich meiner Freundin nicht stellen darf, weil sie darauf nie eine Antwort weiß: wo soll es denn jetzt hingehen?

5. Ich sage: Das muss jetzt aber fertig werden, und er sagt: aber nicht heute!

6. Der Ausbau der Wohnung braucht noch viel Zeit, und wir müssen essie irgendwie finden.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, um die Erkältung endlich auszukurieren. Samstag habe ich Wäsche, Haushalt und Räumaktionen geplant und Sonntag möchte ich lesen und stricken.

Den Freitagsfüller, wie immer, von Barbara.

Freitag… KW47

1. Ich könnte mal wieder asiatisch essen gehen.

2. Wenn es kälter wird, ziehe ich unter die Kleider gern lange Shirts drunter.

3. Bloß nicht stressen lassen von Weihnachtsvorbereitungen und anderem Krams.

4. Nachdem wir im letzten Jahr keinen einzigen gemeinsamen Termin finden konnten, will ich dieses Jahr unbedingt mit meiner Mutsch auf den Weihnachtsmarkt.

5. An meiner Tür hängt keine Jahreszeitendeko. Da hängt nicht mal ein Namensschild.

6. Obwohl es noch gar nicht friert, kriecht mir die Kälte schon bis in die Fingerspitzen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Bastelarbeit. Samstag habe ich ein Treffen mit den Hallenser Strickmädels geplant und Sonntag möchte ich irgend etwas Nettes anstellen oder einfach nur auf der Couch herum knautschen.

Den Freitagsfüller, wie immer, von Barbara.