Der 15. Montag 2022

Schon wieder ist eine Woche davongerast und sogar der Montag ist fast halb vorüber, ohne dass ich dazu gekommen wäre Annis Satzfragmente zu vervollständigen. Das will ich jetzt schnell noch tun, denn missen möchte ich den Montagsstarter nicht.

1.) Ostern verreisen wir nun doch nicht.

2.) Und ich darf mir wieder ausdenken, woran sich die Mutti erfreuen könnte und muss das dann alles organisieren und ausführen {Fahrdienst} und natürlich auch finanzieren {Sprit usw.}.

3.) Das typische Verstecken fällt inzwischen aus, allerdings lassen wir beim Spaziergang gern an einer oder anderer Ecken gern mal ein buntes gekochtes Ei in die Wiese fallen, das dann jemand anderes aus der Gruppe "findet". Ob das allerdings dieses Jahr so wird oder ich nur mit der alten Dame allein bin, steht noch nicht fest.

4.) Zu viele Ideen und dann wird alles anders und nichts fertig.

5.) Von den vielen Varianten, was wir über die Feiertage tun könnten und den tausenden Absprachen, um es möglichst allen recht zu machen, schwirrt mir der Kopf und ich würde am liebsten gar nichts tun und zur Not eben ganz allein daheim sein. Oder auch im Wald. Oder irgendwie so.

6.) Einige Dinge, die ich diese Woche erledigen möchte:
Etwas bei Katl abgeben {heute}
Mit ihr essen {auch heute, klar}
Mutti besuchen {weiß ich noch nicht genau}
Einen Brief zur Post bringen {morgen}
Für Ostern einkaufen {vielleicht am Mittwoch}
Mit dem Pflegedienst etwas für die Feiertage besprechen {hängt dann an mir, mache ich morgen}
Für den Sohn Bürokram erledigen {Das darf ich keinesfalls vergessen}
Mit Mutti zum Osterfeuer gehen {Donnerstag}
Mit Mutti einen Ausflug machen {Freitag}
Noch einen Ausflug machen {Samstag oder Montag}
.

7.) Dieser Starter war gut auszufüllen und hat mir wieder großen Spaß gemacht.

Tja, und nun schnell zu Anni, mal schauen, was ihr so geschrieben habt. Dann noch zum Markt und dann heim zu Katl. Feierabend ist schon.
Habt alle eine schöne kurze Woche und recht schöne Ostertage.
Eure Mira

2 Gedanken zu “Der 15. Montag 2022

  1. Uiuiui, liebe Mira, da schwirrt mir fast der Kopf vom Lesen und ich dachte schon, dass ich viel vor der Brust habe diese Woche. Aber egal, eins nach dem anderen und ich wünsche dir sehr sehr sehr, dass du zwischendurch mal zum Füße hochlegen kommen wirst und vielleicht ein Tässchen Kaffee/Tee mit Sonnenstrahlen auf der Nasenspitze genießen kannst.
    Alles wird.
    Herzensgrüße für dich
    Anita

    1. Ja, liebe Anita, das wird schon.
      Du hast recht, es liest sich viel. Aber es hängt doch irgendwie alles zusammen und ist dann gar nicht so viel, wie es auf den ersten Blick aussieht.
      Gerade eben suche ich die Unterlagen für den Sohn zusammen. Und wenn ich dann gleich noch meine große Tasche packe, verschaffe ich mir Luft für morgen und übermorgen Abend, denn wenn ich in OZ bleibe, spare ich mir anderthalb Stunden Heimweg pro Tag. Zeit, in der ich die Nase in die Sonne stecken kann, wie du so schön gesagt hast. Genau das werde ich tun.
      Herzliche Grüße
      von Mira

Schreibe einen Kommentar zu Anita Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.