Samstagsplausch {09.04.2022}

Heute hat die Mutti Geburtstag und ich werde den Tag bei und mit ihr verbringen, zumal auch meine Nichte zu Besuch ist. Deshalb wird wohl der Wochenenrückblick wieder kurz ausfallen. Bei Andreas schönem Samstagsplausch möchte ich mich diesmal unbedingt wieder verlinken, auch wenn ich nicht so viel zu berichten habe.

Die Woche 14 in 2022

Samstag, 02. April 2022
Die Mutti hat eine Einladung. Deshalb gibt es heute keinen Ausflug mit ihr. Stattdessen wollte ich mit der Hexe zu einem Mittelalterfest. Nachdem aber wenige Tage zuvor der Winter hereingebrochen war, wäre es mir viel zu kalt gewesen, mich auf einem solchen Fest zu vergnügen, oder genauer gesagt, wäre das einfach kein Vergnügen gewesen. Also sagten wir unsere Teilnahme ab. Das erwies sich im Nachhinmein als günstig, weil es mir an jenem Samstag ohnehin nicht so gut ging.

Sonntag, 03. April 2022
Der Tag gehörte den Kindern und mir selbst. Ganz gegen meine Gewohnheiten hatte ich bis kurz vor 10 Uhr geschlafen. Na sowas. Dann musste ich mich sputen, weil ich der SchwieTo wieder Fahrtraining versprochen hatte. Danach kochte der Sohn wieder für uns. Seine rote Soße zu den Spaghetti ist unschlagbar. Und ja, für uns ist das durchaus ein Sonntagsessen.
Während der Sohn versuchte, sein Fahrrad zu reparieren, hielten die SchwieTo und ich Mittagsruhe. Das tat gut. Da die Fahrradreparatur nicht erfolgreich verlief, bot ich den beiden an, den Umzugsservice zu geben und blieb bis zum Abend bei ihnen, bis wir alle gemeinsam nach T. aufbrachen. Ein schöner, gemütlicher und geruhsamer Sonntag war das.

Montag, 04. April 2022
gaBhÄu hat Geburtstag. Deshalb hat sie sich den Tag frei genommen. Das gibt mir die Möglichkeit, an einem "Gebamsel" zu werkeln, das ich an ihr Geschenk binden will. Anni amüssiert sich sehr über das Wort "Gebamsel". Ich dachte immer, das sei meine Erfindung, bis ich neulich auf Insta einen Hashtag Gebamsel fand mit über 500 Eintragungen. Wie ist das bei euch? Denkt ihr euch auch manchmal Wörter aus, die es im Duden nicht gibt, die aber bestimmte Dinge, Zustände, Gefühle besser beschreiben, als jedes existierende Wort?

Meine Vorhaben für diese Woche zähle ich beim Montagsstarter auf.

Dienstag, 05. April 2022
Was hab ich denn den ganzen Tag gemacht? Hier kann man nachlesen. Wir haben gut gegessen, viel gelacht und einige meiner Leutz haben mich mit ihren kreativen Idee überrascht.

Mittwoch, 06. April 2022
Die Zeit rast. Es ist schon Mittwoch und ich habe wieder einen sehr entspannten Dienstreise-Feierabend. Als ich mit der Gebamsel-Häkelei begann, warnte eine Handarbeitsfreundin, das mache süchtig. Oh ja, das tut es! Deshalb bleiben die beiden angefangenen Sockenpaare auch liegen. Eieiei.

Donnerstag, 07. April 2022
Den halben Tag war ich unterwegs, da Spenden abzuholen waren. Auf dem Rückweg beschaffte ich noch Bastelmaterial und fiel dann noch Im Angebot ein.
Das Geburtstagsgeschenk für Mutti ist bei der Katl angekommen. Also fahre ich zum Feierabend zu ihr, um es abzuholen. Zu meiner großen Freude lädt sie mich zu einem Tee ein und bereitet sogar noch Fisch zum Abendessen. Wir schwatzen fast 2 Stunden lang. Das tut mir so gut. Irgendwann dann zu Hause wird natürlich nichts mehr fertig. Gerade mal, dass ich die Gespenster aus dem Briefkasten heraus lasse. Zum Glück erweisen sie sich als gar nicht so gespenstisch, wie ich gefürchtet hatte.

Freitag, 08. April 2022
Heute wird die Nichte eintreffen. Wann genau, will sie noch mitteilen.
Da die Umleitung der Umleitung inzwischen verschwunden ist, bin ich sehr früh in der Firma. Eine Teilnehmerin fragt sogar, ob ich denn überhaupt zu Hause war. *Heute schon 😉*
Weil das Geburtstagessen allen so gut getan hat, beschlossen wir, am Freitag für alle zu kochen. Deshalb hatte ich auch am Donnerstag Im Angebot eingekauft. Mein Job hat verschiedene Aspekte. Die Bereitstellung gespendeter Spielzeuge für Kinder bedürftiger Familien ist nur einer davon. Ein anderer ist, unsere Teilnehmer bei der Rückkehr ins Arbeitsleben zu unterstützen und überhaupt ein wenig Lebenshilfe anzubieten. Und wenn sich dann jedes zweite Gespräch um die extremen Preissteigerungen bei Lebensmitteln dreht und Menschen, die von ALG II leben müssen, am Ende des Monats nicht mehr wissen, wovon sie etwas zu essen kaufen sollen, weil selbst ein trockenes Brot beim Discounter schon über 2 Euro kostet, dann ist Gesund und gut essen für wenig Geld durchaus ein Lebenshilfe-Projekt. Wobei das für Single-Haushalte noch ein größeres Problem ist, weil sie eben trotzdem ein Stück Butter für 3 Euro kaufen müssen, auch wenn 20g reichen würden und es ranzig wird, bevor es verbraucht werden kann. Das hat dann mit Gesunder Ernährung schon wieder nichts mehr zu tun. Da muss man erfinderisch sein. Und genau das sind wir dann innerhalb des Projekts. Und nein, die kleinen Abpackungen für Single-Haushalte sind keine Option, weil sie unter dem Strich noch teurer sind.
Eure Ideen sind mir hier sehr, sehr willkommen.

Am Nachmittag fahre ich dirket zur Mutti, die mich mit Fragen zur Nichte löchert, die nur die Nichte beantworten könnte. Als wir dann endlich wissen, wann sie eintreffen wird, will die Mutti vorher unbedingt noch zum N-Markt und drängt, damit wir das noch rechtzeitig schaffen. Ach, ach.
Als die Nichte dann da ist, kochen wir alle drei zusammen und es wird ein richtig schöner Abend.
Die einfachen Essen, sind irgendwie die besten. Wie schon eingangs bemerkt, dass Spaghetti mit Tomatensoße ein Sonntagsessen sein kann {bei den Preisen für Nudeln sowieso, wenn man überhaupt welche ergattert}.
Notiz an mich: Nudeln selber machen könnte auch mal Teil des Gut-Essen-Projektes sein.

Samstag, 09. April 2022
Heute wird die Mutti 89. Wir treffen uns 10 Uhr bei ihr und wollen zu einem kleinen Ausflug starten. Sie möchte in einen Park, in dem wir schon letzten Sommer einmal waren. Jetzt im April ist dieser wenig bis gar nicht attraktiv. Ich hätte lieber wieder eine Klosterruine als Ziel gewählt. Davon haben wir hier einige. Aber es ist ihr Geburtstag, und wenn sie da hin möchtge, fahren wir eben da hin.

Übrigens: von den Vorhaben, die ich am Montag aufgelistet hatte, ist nur eines nicht realisiert worden.
Ein Paar Socken fertigstellen, wenn möglich sogar noch ein zweites, das ich bereits angestrickt habe.
Wegen der Gebamsel-Häkelei blieb das Strickzeug in der Ecke liegen. 😘
Ein Gebamsel häkeln, vielleicht auch mehr.
Und es gibt noch einige mehr, die aber noch nicht vorzeigbar sind, weil die Glitzerklunker noch fehlen.
Eine Reise buchen, wenn ich ein gutes Angebot finde.
Ein Angebot hatte ich gefunden, das aber der Mutti zu teuer war. 🙈 Dann hatte ich noch ein weiteres gefunden, aber die mutti meinte, nur für die vier Tage sei die Reise viel zu anstrengend. Also wählten wir das ab. Ich habe dann über Ostern wieder keine Erholung, weil Mutti-Bespaßen meine Pflicht ist, und wie entspannend das für mich ist, wisst ihr ja, wenn ihr öfter hier lest. Immerhin kann ich diesen Punkt als erledigt abhaken.
Ein Geschenk besorgen.
Das hab ich. Ich werde es jatzt noch bissel hübsch verpacken und nachher nehme ich es mit.

Damit ich nicht mit der Zeit in Konflikt gerade {fühle mich schon wieder gehetzt}, werde ich jetzt diesen Eintrag zu Andrea bringen und über alles Weitere irgendwann später berichten.
Habt alle ein feines Wochenende.
Eure Mira

8 Gedanken zu “Samstagsplausch {09.04.2022}

  1. Hoffentlich hattet ihr ein schönes Geburtstagsfest, von mir auch noch liebe Glückwünsche an deine Mutti. Spaghetti gibt es bei uns nicht so oft, weil ich immer viel zu viel davon esse, sagt wohl alles.
    L G Pia

    1. Oh ja, liebe Pia, es war ein rundum schöner Tag.
      Die Mutti hat sich sehr gefreut. Von meinem Geschenk war sie sehr überrascht und sehr angetan. „Wie du das nur immer weißt…“ Tja, ich bin ja dauernd bei ihr. Da weiß man dann schon, was sie mal gebrauchen kann.

      Heute ist „Gammeltag“, wobei ich vorhin gerade noch eine Waschmaschine angestellt habe. Muss einfach sein.
      Einen feinen Sonntag wünscht
      die Mira

  2. Auch von hier: Alles Gute zum Geburtstag. Hoffentlich hat bei Euch das Wetter mitgespielt.
    Ein bisschen schade, dass Dein Strickzeug liegen blieb. Ging mir allerdings auch so. Hoffe heute wieder mein Strickmojo zu finden. 22 Paar Socken wollen gestrickt werden
    Grüße von hier
    illy

    1. Liebe Illy, das Wetter was aprillig, klar, aber zum Glück nicht nass. Windig zwar und auch kalt, aber wir haben trotzdem einen kleinen Ausflug gemacht. Ich hab die kleine FRau am Arm genommen, damit sie mir nicht weggeweht wird.
      Heute ruhe ich mich etwas aus und werde mal ein wenig herumgucken, was wir Ostern machen können.
      Lieb grüßt
      die Mria

  3. Lecker, Spaghetti gab es früher einmal in der Woche und wenn nicht habe ich als Kind geschimpft. Meistens gab es Ketchup dazu oder es wurde ein Ei über die Spaghetti „gekloppt“. Das mache ich manchmal heute noch.
    Auch noch herzliche Glückwünsche nachträglich an Mutti. Unsere Mutter würde im Mai auch 89 werden.
    Nun ein schönes Wochenende.
    L. G.
    Hannelore

    1. Liebe Hannelore, das mit dem Ei mache ich, wenn ich Spaghettireste am nächsten Tag in der Pfann brate.
      Ketchup hatten wir nicht, als ich Kind war. Also kam ein Klecks Butter an die heißen Spaghetti und dann Flüssigwürze, Bino-Würze hieß die damals. Wir haben aber schon immer Maggi dazu gesagt.
      Als schnelles Abendessen, mag ich die Nudeln noch immer so einfach.
      Tja, so ist das mit Kindheitserinnerungen, die halten sich ein Leben lang.
      Liebe Grüße
      von Mira

    1. Danke liebe Regula,
      das war {und ist} ein richtig schönes Wochenende. Deine guten Wünsche gehen also in Erfüllung.
      Hab einen feinen Sonntag,
      wünscht Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.