Septembernotizen – 09.09.2022

Tagesaufgabe(n)… Und wie weit gekommen?
Gepäck ins Auto laden {und möglichst nichts vergessen}- erledigt, ob was vergessen wurde, wird sich zeigen
Bürokrams {da kommt immer wieder was dazu} – das Nötigste
Abendessen für die Strickmädels vorbereiten – ergab sich dann anders, weil alle so viel mitgebracht hatten

Spontan auf die Liste gesetzt
Hexe heimfahren – Weil ihre Mutter es nicht hinbekam, sie einmal abzuholen. Ein einziges Mal, damit ich mir die große Strecke sparen kann, weil ich ohnehin in der Nähe von OZ das Wochenende verbringen würde.

Und sonst so?
Heute Abend beginnt unser Strickwochenende in einer wunderhübschen Pension in der Dahlener Heide. Wir haben dort zwar Wlan, aber nicht wirklich gutes Netz. Das passt mir gut. Ich will stricken und mich entspannen. Da brauche ich kein Handy.
Und deshalb halte ich diese Tagesnotiz kurz und werde am Samstag auch nicht plauschen, jedenfall nicht virtuell.

2 Gedanken zu “Septembernotizen – 09.09.2022

  1. Hach, das habe ich noch gar nicht gelesen – aber jetzt. Finde ich ja unmöglich, dass du die Hexe dann doch fahren musstest am Freitag. Das Mädchen kann einem leid tun. Ich wünsche euch wieder ein paar wunderbare Tage ab Mittwoch.
    Liebe Grüße von Catrin.

    1. So ist sie aufgewachsen, immer nur nebenbei. Keiner hat sich wirklich gekümmert. Deshalb hängt sie so an mir, weil ich mich eben doch kümmere. Fast nur ich.
      Naja, ist nun mal so.Liebe Grüße
      von Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.