Septembernotizen – 07.09.2022

Naja, eine Rubik ist für mich schon recht sinnvoll und erscheint mir gut umsetzbar, die…
Tagesaufgabe(n)… Und wie weit gekommen?
Spielzeugspenden einsammeln {diesmal mit der Praktikantin} – erledigt
Mein Päckchen aus dem Paketshop holen {falls es noch dort ist} – es war noch dort, gerade noch; also erledigt
Eventuell das Nach-Festival-Treffen besuchen – weggelassen wegen zu spät heim und unendlich müde

Und sonst so?
Ich mag es sehr, Spielzeuge einzusammeln. Und heute war die Tour eine relativ kurze. Aber wenn ich jetzt jeden Tag rausfahren muss, komme ich im Büro zu nix. Am Nachmittag kam Pocahontas, die dann meinte, ich solle mir keinen Stress machen und erst mal die Sachen bearbeiten, die am besten morgen raus sollen. Der Rest habe doch auch nächste Woche noch Zeit. Ich habs aber lieber erledigt, wer weiß, was nächste Woche wieder ist. Morgen steht eine mittellange Tour an, zu der ich wieder die Praktikantin mitnehme. Hoffentlich wartet der angekündigte Regen noch, bis wir zurück sind.
Zum Feierabend brauchte ich dringend Erholung, weil ich in der vergangenen Nacht wieder einmal nur 3 Stunden schlafen konnte. Die {also die Erholung} gönnte ich mir in einem schönen Gespräch mit Catrin, das technisch in eine noch andere Qualitärt rutschte, weil diesmal zwei Anrufe dazwischen kamen, einer, den ich erhielt und einer, den ich tätigte. Und dennoch funktionierte die Gesprächsführung, auch wenn ich zwischendurch vielleicht ein wenig "stückelig" rüber kam. Den Sohn aus dem Garten abholen und nach B’dorf bringen, weil er den letzten Bus verpasst hatte, kam dann auch noch hinzu. Dass die Hexe mitkommen wollte, um den alten Sack auch mal wieder zu sehen, freute mich. Und ihn erst. Er war ganz aufgekratz. Mir tat es gut, das zu sehen, weil die beiden manchmal nicht so recht miteinander klar kommen. Und es sind doch meine Lieblingsmenschen. Da wünsche ich mir doch, dass sie sich gut verstehen.

Heute kommt mal noch die Rubrik Essen hier mit hinein. Ich hatte nämlich die Hexe gefragt, ob sie zum Abendessen Couscous möchte und sie meinte: Couscous immer. Den gab es dann heute mit einem Wurstgulasch aus Lyoner und viel Zwiebeln. Oh ja, lecker wars. Und für morgen Mittag ist sogar noch eine Portion da.

2 Gedanken zu “Septembernotizen – 07.09.2022

  1. Liebe Mira,
    „und was sonst so?“ gefällt mir, das klaue ich mir direkt. 😉
    Leider hat der Regen nicht gewartet, bis ihr von eurer Tour zurück seid, vermute ich mal? Ich hoffe, es war trotzdem schön.
    Ja, die technischen Veränderungen während unserer Gespräche habe ich heute auch ausgiebig getestet mit mehreren Anrufen und anderen Nachrichten (die aber wichtig waren, wie du weißt) zwischendurch. Das ist schon toll so.
    Habt einen schönen Feierabend. Ich schicke euch ganz liebe Grüße,
    Catrin.

    1. Liebe Catrin,
      du vermutest richtig, der Regen setzte ein, als wir in OZ ankamen, so dass wir unsere Tour verschoben haben. Es wäre doch schade drum, wenn die gespendeten Spielzeuge nass geworden wären. Manchen macht das ncihts aus, andere würden aber womöglich verderben. Das wollten wir vermeiden.
      Liebe Grüße auch an dich und den weltbesten…
      Habt ein tolles Wochenende. Wir hören uns vermutlich nicht vor nächster Woche und wie das mit dem Lesen wird, weiß ich auch noch nicht.
      Herzlichst die Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.