Sonntagsplausch {02.06.2019}

Guten Morgen ihr Lieben da draußen.
Gestern war ich nicht bei euch und nicht bei Andrea in der Plauderecke, denn ich hatte etwas sehr Schönes vor. Meine Freundin hat gestern geheiratet und mich dazu eingeladen. Stellt euch vor, ich war richtig aufgeregt. Und während der Trauung hab ich sogar geheult. Also so ein bissel.
Auch ansonsten war meine Woche richtig schön. Es war leider die letzte Woche, in der ich arbeitsmäßig etwas kürzer treten konnte. Nur drei Arbeitstage, und die auch nur bis Mittag. Solch einen Luxus hatte ich schon seit vielen Jahren nicht mehr. Das konnte ich richtig genießen, zumal ich auch den Kopf frei hatte.
Die freie Zeit habe ich überwiegend im Garten verbracht, auch wenn Anfang der Woche das Wetter noch nicht so toll war und ich am Mittwoch Abend sogar heim fuhr, weil ich schon alle möglichen Sachen übereinander gezogen hatte und trotzdem fror. Das kann man sich jetzt kaum vorstellen, dass man vor nicht einmal einer Woche noch gefroren hat {in jener Nacht waren nur 5°C}.
Also bitte, ihr Lieben, stöhnt mir jetzt bloß nicht, es sei zu warm. Wir wollten Sommer, jetzt haben wir Sommer. Ich für meinen Teil genieße die hohen Temperaturen sehr. Doch, doch, auch mir macht Hitze etwas aus. Auch mein Kreislauf hat zu kämpfen, auch meine Beine werden schwer und die Knöchel schwellen schon mal an. Dennoch freue ich mich über die Sonne, die Wärme, den Sommer und alles.
Morgen beginnt sich das Hamsterrad wieder mit voller Kraft zu drehen. Es beginnen gleich zwei neue Kurse und in der Woche darauf noch mal zwei. Die darf ich alle bedienen, was bedeutet, es wird vermutlich wieder richtig stressig. {Bei uns fällt man immer von einem Extrem ins andere.} Ich habe sozusagen meinen "alten" Job zurück {also das, was ich bis März ausschließlich gemacht habe}. Zusätzlich habe ich auch noch Termine im "neuen" Job {den ich seit April bis jetzt ausschließlich gemacht habe}. Und wie das immer so ist, werden diese Termine auch wieder mehr. Es wird also wohl wieder sehr stressig werden und ich werde mir wieder alles, aber auch alles aufschreiben müssen, damit nichts untergeht. Um so froher bin ich, dass ich in den letzten beiden Wochen nur halbtags gearbeitet habe und Kraft tanken konnte.
Zusätzlich kann ich nach Pfingsten endlich mit dem Umzug beginnen, denn am Mittwoch kam endlich der unterschriebene Mietvertrag zurück, verbunden mit Instruktionen, wie ich zu den Schlüsseln komme und und und…
Tja, bei meinem Glück passt das natürlich wieder ganz genau. Pünktlich dann, wenn alle freien Tage und alle Chancen auf zeitigen Feierabend vorüber sind und sich mein Hamsterrad wieder in voller Geschwindigkeit dreht, pünktlich dann bekomme ich die Schlüssel, und keinen Tag früher.
Wir werden das trotzdem schaffen. Nun gerade! Außerdem haben mir ganz liebe Menschen Unterstützung zugesagt.
Das wird schon!
Nun wünsche ich allen erst mal einen schönen Sonntag und werde mich jetzt in den Garten bewegen und das schöne Wetter genießen.

2 Gedanken zu “Sonntagsplausch {02.06.2019}

  1. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, deinen launigen Post zu lesen…ganz fest drück ich dir die Daumen, dass du deinen Umzug managen kannst…sicher wirst du uns davon berichten…bin gespannt…

    Liebe Grüße
    Augusta

    1. Tja, liebe Augusta, irgendwie bekomme ich das schon hin mit dem Umzug, denn es nicht hinzubekommen ist keine Option. *lach*
      Berichten werde ich gewiss. Ja, klar.
      Und wenn ich es nicht schaffe, die “alte” Wohnung bis zum 30.6. leer zu haben, dann ist das eben so. Was will meine Noch-Vermieterin denn machen? Mir kündigen? Braucht sie nicht, denn das habe ich bereits getan. Meinen Kram raus räumen? Oh ja bitte, dann muss ich es nicht tun! *kicher* Im Ernst, das ist ne Liebe, und wenn ich da beichte, dass wir es nicht schaffen [falls wir es nicht schaffen sollten] und noch einen Monat Miete zahle, wird sie mir gewiss nix Böses tun.
      Ich kann mich also entspannen.
      Nervös macht mich nur, dass ich meine Freundin, das Evchen, nicht erreiche, die noch 65 Umzugskartons für mich hat. Und das nicht, weil ich die Kartons brauche, das ist nicht vorrangig, sondern weil es ungewöhnlich ist, dass sie weder erreichbar ist, noch sich zurückmeldet. Da mache ich mir gleich Sorgen, denn wir sind alle nicht mehr die Jüngsten und leider auch nicht mehr die Gesündesten. Und wenn da eine Freundin sozusagen abgängig ist, mach ich mir Gedanken.
      Jetzt aber wollen wir versuchen, Pfingsten zu genießen und wer weiß, vielleicht ist sie ja nur im Urlaub. Das würde mich sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.