Wie schön…

… es ist schon Donnerstag. Ja, es ist Einkaufstag. Aber darauf freue ich mich meist, denn wenn ich den Einkauf geschafft habe, ist für mich Wochenende. Natürlich muss ich am Freitag noch mal zur Arbeit, aber diesen einen Tag schaffe ich doch locker. Oder?
Der Tag gibt sich herbstlich. 🍁
Passend dazu lese ich bei Regula vom Herbst-Handarbeitsbingo und entschließe mich, daran teilzunehmen, auch wenn es bereits am 1. September begann und ich schon wieder mal spät dran bin. Letztes Jahr habe ich aus eben diesem Grund auf die Teilnahme verzichtet. Diesmal ist das anders. Bis 24. November habe ich noch Zeit, und ich denke, das eine und das andere Kreuz werde ich setzen können, auch wenn es vielleicht nicht zu einer kompletten Reihe reichen wird. Egal, mitmachen zählt.
Den Vormittag verbringe ich damit, meine Demo-Kassen wieder in Gang zu bringen. Wie kann denn diese Kasse den Drucker vergessen? Den hat doch keiner gelöscht. Oder doch?
Nach langem Suchen haben wir den Treiber gefunden. Leider ist der Drucker sehr langsam und mit dem Barcode klappt auch etwas nicht. So muss ich morgen doch den Telefon-Support in Anspruch nehmen. Hoffentlich können die mir helfen. Hach.

Ich wünschte, es wäre nicht so grau draußen. Das drückt mir gleich wieder auf’s Gemüt.

Als ich beschließe, mal für 5 Minuten völlig abzuschalten, lese ich Georgs heutigen Beitrag. Das darf ich, denn ich habe {wieder einmal} die Mittagspause durchgearbeitet. Da müssen diese 5 Minuten einfach drin sein. Die Geschichte zaubert mir ein Lächeln und ich fühle mich gleich viel besser.
Als ich mich danach wieder an meine nicht so richtig funktionierende Kasse setze, habe ich eine Idee. Das Dilemma begann ursprünglich mit einer fehlerhaften Datensicherung. Beim Versuch, den Fehler zu beheben, stellten sich immer neue andere Fehler ein. Nun krame in den Datenbanken, bis ich eine Sicherung finde, von der ich definitiv weiß, dass danach noch alles fein war. Unter Zittern und Bangen spiele ich diese Sicherung wieder ein. Es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder hilft es oder es geht danach gar nichts mehr. Eine Minute Luftanhalten… die Kasse fährt wieder hoch. Noch ein Test… Hurrrraaaaa!!!
Mein Tag ist endgültig gerettet.

4 Gedanken zu “Wie schön…

  1. Es freut mich wirklich sehr, dass dir meine wirren Gedanken gefallen haben. Hatte schon Sorge, dass heute ein weißer Wagen vor meiner Tür hält und zwei weiß gekleidete Männlein aussteigen, die zielgerichtet und resolut auf mich zugehen 😉 Dankeschön fürs Lesen und Verlinken. Und jaahhh, das mit den elendigen Treibern, überlege mal, wie viel Lebenszeit wir im Laufe der Jahre mit solch einem Heckmeck schon verschwendet haben. Gottlob ist es heute nicht mehr ganz so schlimm wie früher, aber wie man hier und heute liest, sie lugen immer mal wieder unerwartet um die Ecke und möchten uns ein klein wenig ärgern. Wenn auch alles irgendwann vergessen wird und wir selber längst nicht mehr sind – die Treiber werden wohl auch bei zukünftigen Generationen und meist vor Windows-Rechnern ordentlich für Beschäftigung sorgen, nicht wahr?

    Stell dir vor, es gibt kein Leben mehr auf der Welt, sagen wir in zehntausend Jahren oder so, und ein fremdes Raumschiff macht auf seiner langen Reise vor der Erde mal kurz Rast, die Außerirdischen vertreten sich ihre Beine und schauen sich auf der Welt staunend und vergnügt um – was sehen sie? Genau, schon blinken von überall her die Aufforderungen der wahren und einzigen Überlebenden unserer Zivilisation: die Treiber fordern von den Besuchern eine Aktualisierung 🙂

    1. Ach ja, Georg, ich liebe solche Geschichten. Und du scheinst gerade im Geschichten-Modus zu sein, denn dein Kommentar enthält schon wieder eine kleine Kostprobe. Wie schön. Danke

    1. Gerade eben kam ein bestimmter Kollege [der, dessen Aufgabe es gewesen wäre, den ganzen Quatsch zu installieren] und fragte, ob sich etwas getan hätte.
      Normalerweise hätte ich zurückfragen sollen, ob ER was getan hat. Aber das wäre eine sinnlose Frage gewesen, da ich die Antwort kenne. *grins*
      Warst du bei Regula? Machst du mit beim Herbstbingo?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.