Samstagsplausch {02.12.2017}

Guten Morgen liebe Plauschrunde bei Andrea.
Wieder einmal will ich euch erzählen, wie meine Woche verlief.
In einem Wort: Freuwoche.
Samstag, 25. November
Meine kleine Bastelei habe ich natürlich fertig bekommen, eingetütet und mit nach Halle genommen, wo sich die Strickmädels gegen 15 Uhr im Café Lebenshilfe trafen. An bereits weihnachtlich gedeckten Tischen ließen wir uns Kaffee und Kuchen {ich nur Kaffee} schmecken, schwatzten und strickten was das Zeug hielt. Es war toll für mich, alle einmal wiederzusehen, denn seit zweieinhalb Jahren, in denen ich durchgängig Vollzeit in Leipzig gearbeitet habe, konnte ich nur noch in Ausnahmefällen den Strickstammtisch besuchen.
Am Sonntag, 26. November hatte ich über einen Ausflug nachgedacht, weil der Regen in der Nacht aufgehört hatte und die Sonne zwischen den Wolken hervor lugte. Viel kam bei meiner Nachdenkerei nicht heraus, denn ich hatte schon in der Nacht Kopfschmerzen bekommen, gegen halb sieben morgens eine Tablette genommen, die immerhin solange wirkte, dass ich noch einmal einschlafen konnte. Eine Stunde später war damit dann aber auch Schluss. Und die Kopfschmerzen nervten den ganzen Sonntag.
Am Montag, 27. November wurde endlich meine neue Waschmaschine geliefert.
Nachdem der Sohn sie angeschlossen hatte, musste ich sie natürlich noch ausprobieren und habe bis 22 Uhr gewaschen. Das war an diesem Abend aber keine Arbeit, sondern Vergnügen. Ich freue mich über mein neues "Spielzeug".
Dienstag, 28. November
Den Saunatag verschob ich kurzerhand auf Mittwoch, weil die Mutti so gern ins Kino wollte. Mord im Orientexpress. Da in unserem Vorstadtkino dienstags und donnerstags Kinotag ist {halber Eintrittspreis}, meine Donnerstage aber durch die Webinare zur Zeit sehr vollgestopft sind, entschieden wir uns für Dienstag.
Mittwoch, 29. November
Nun wurde der Saunabesuch nachgeholt. Es war einfach nur entspannend. Schön.
Donnerstag, 30. November
Riesenfreude am Donnerstag. Ich bekam die Nachricht eines Verlages, dass mein Geschichtenprojekt angenommen wurde. Man sendete mir den Verlagsvertrag zu. Nun habe ich eine Menge zu tun, denn ich hatte außer den Leseproben auch das Konzept für das Buch eingereicht, mit dem Hinweis, dass zwei der geplanten zwölf Geschichten noch nicht existieren und dass, wenn diese fertig sind, die Rahmenhandlung noch einmal überarbeitet und angepasst werden muss. Ich hatte angekündigt, dass ich dies nur ausarbeiten werde, wenn der Verlag an einer Veröffentlichung interessiert ist. Tja, nun muss ich meine Zusage einhalten. Das wird noch mal eine ganze Menge Arbeit. Aber es ist eine sehr schöne Arbeit, die mir viel Spaß macht. Ich werde berichten.
Freitag, 01. Dezember
Der Adventskalender wurde eingeweiht. Hier könnt ihr lesen, wie er funktioniert. 😉
171201_213200 Es war ein ruhiger Abend, an dem ich die Soko-Folgen der letzten Woche in der Mediathek anschaute und ganz nebenbei mein nächstes Sockenpaar fertig strickte. Das grüne, das auf dem Foto ganz oben unter dem neu begonnenen liegt.
Und nun ist Samstag, 02. Dezember.
Ich habe es endlich auch einmal fertig bekommen, dem Beitrag ein Bild von meinem Guten-Morgen-Tee samt STrickarbeit hinzuzufügen. Das gefällt mir bei euch immer so. un habe ich das auch einmal.

Und nun setze ich mich zu euch in die Plauderecke bei Andrea und schaue, wie es euch ergangen ist.
Habt ein schönes Wochenende und einen schönen ersten Advent.

6 Gedanken zu “Samstagsplausch {02.12.2017}

    1. Für heute sind deine guten Wünsche schon in Erfüllung gegangen, liebe Regula. Bisher hatte ich einen entspannten Tag mit etwas Kochen, etwas Stricken {die Restesocken sahen nicht so gut aus, wie ich das wollte, also ging es mehrmals ein paar Runden zurück. Nun wird es.}
      Etwas naschen {gebackene Kastanien}, viel Tee und viele Kerzen.
      So mag ich Samstage.
      Ach, und übrigens, Schoggi hilft IMMER.
      Lieb grüßt
      die Mira

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Verlagsvertrag! Das ist doch eine schöne Weihnachtsüberraschung. SOKO schaue ich auch auf der Mediathek. Meine Lieblingsreihe ist Leipzig. Liebe Grüße aus Wien und ein schönes Adventswochenende wünscht Petra

    1. Liebe Petra, das ist ja lustig.
      Meine Lieblingsreihe ist Wien, die bei euch, glaub ich SOKO Donau heißt. {Und Wismar, wegen der Nähe zum Meer.}
      Liebe Grüße aus Leipzig {*zwinker*}
      und einen schönen 1. Advent
      wünscht die Mira

  2. Liebe Mira ich kann da gut mit fühlen mit der Waschmaschine, ich habe nun auch wieder eine Geschirrspüle. Ich hoffe Du bleibst Kopfschmerzen frei über das Adventwochenende. Genieße es. Lieben Gruß Sylvia

    1. Danke Sylvia, bis jetzt geht es mir gut. Ich lasse es einfach ganz rhig angehen. Obwohl… gewaschen habe ich schon ganz früh am Morgen. 😉
      Liebe Grüße
      die Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.