Es gibt so Tage…

…da könnte man alles hinwerfen.
Vorhin wurde ich zum Chef beordert. Wie ich meinen Job verstehe, wollte er von mir wissen.
Hallo? Geht’s noch? So, wie er mir aufgetragen wurde, so verstehe ich meinen Job. Und darüber hinaus habe ich mir noch einiges "auf den Tisch gezogen", damit bestimmte Abläufe besser funktionieren.
Nun war der Gute gestern bei einem Seminar, einer Beratung oder was auch immer das für eine Veranstaltung war und erfuhr dort zum ersten Mal von gewissen Möglichkeiten, die ein firmeneigenes Programm angeblich bietet. So, wie er mich hier sieht, setze ich aber nichts davon um und er will nun wissen, warum nicht.
Ich habe mich in Abständen immer wieder mit eben diesen Möglichkeiten auseinander gesetzt, aber die Themen, die sporadisch angeboten wurden, konnten in unserer Niederlassung nicht eingesetzt werden, die Themen, die wir hier brauchen, werden im Programm nicht angeboten. Toll! Aber ich bekomme den Anranzer, weil ich diese tollen neuen Angebote nicht einsetze. Wohlgemerkt, den Anranzer bekam ich, ohne dass der Chef vorher mal geprüft hätte, ob die chicen Neuerungen, von denen er selbst erst gestern überhaupt etwas gehört hat, für uns denn auch brauchbar sind.
Das Schlimme ist, derjenige, der das alles hätte wissen müssen, weil es zu seinen Aufgaben gehört, die einzelnen Themen zu vergeben, saß bei diesem Anranzer dabei. Der hätte eigentlich dem Chef sagen müssen, dass die Themen für uns nicht passen, aber das wusste er gar nicht.
Am Ende legte der Chef mir noch nahe, einen Lehrgang zu besuchen, der richtig viel Geld kostet, den ich aber, weil ich freie Mitarbeiterin bin, natürlich selbst tragen muss, oder zumindest überwiegend. Ich meine, freilich kann ich in meine Weiterbildung auch mal ein paar[tausend] Euro investieren, schließlich habe ich dann am Ende vielleicht ein Zertifikat in der Hand, das ich, wenn ich mich anderswo bewerbe, mit vorlegen kann. Ich bin jetzt aber ernsthaft am Überlegen, ob ich mich nicht gleich woanders bewerbe. Mir geht dieses Erst-Schießen-Dann-Fragen so an die Nieren. Muss ich mir denn das wirklich antun?

3 Gedanken zu “Es gibt so Tage…

  1. Pfff.
    Es wäre sehr schön gewesen, wenn man deinem Chef auf seinem Seminar auch noch erklärt hatte, wie man
    1. mit Menschen im Allgemeinen und
    2. mit den eigenen Mitarbeitern
    höflicherweise umgeht, wenn man meint, es gäbe etwas zu kritisieren.
    Schwach, was sich Leute in Führungspositionen manchmal leisten!

    1. Oh ja, eine solche Schulung hätte der Mann wirklich sehr nötig. Er macht das nämlich mit fast allen Mitarbeitern. Ich bin davon bisher verschont geblieben, aber bei meinen Kolleginnen ist da schon so manche Träne geflossen.
      Verschont bleiben nur A…kriecher, wie der, der bei dem Gespräch dabei saß und wider besseres Wissen nichts zu meiner Verteidigung gesagt hat.
      Danke für deinen Komentar. Der tat mir gut.
      LG die Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.