Gelungene Überraschung

Was soll man einer über 80-Jährigen zu Weihnachten schenken, die alles hat, was sie zum Leben braucht und noch eine Menge mehr?
An besten etwas, wobei man Zeit mit ihr verbringt. Und so kam ich darauf, dass ich ihr ein Krimidinner schenke.
Als ich Freundinnen von dieser Idee erzählte, waren einige von ihnen skeptisch, nämlich diejenigen, die eine solche Veranstaltung schon erlebt hatten. Sie waren in unterschiedlichen Lokalitäten gewesen, meinten aber übereinstimmend, dass das Essen "nicht so gut&qout; gewesen sei. Das konnte uns ja nun nicht passieren, denn ich weiß, wie gut das Essen im Residenzhotel ist.
Also wurde ein Termin gefunden, an dem ich Mutti ihr Weihnachtsgeschenk "überreichen" würde, und dieser Termin war gestern Abend. Ich hatte ihr vorher nicht gesagt, was wir vor haben, nur, wann ich sie abhole und dass sie sich schön machen und nichts essen soll. Sie rätselte ganz schön herum, aber ich verriet nichts. Sie hatte sogar vor einigen Wochen mal vom Krimidinner angefangen und ich habe sie gleich abgeschmettert, indem ich meinte: Ist doch gut, wenn es viele Termine sind, da hat Chris viel Gelegenheit zu arbeiten.
Wie sich gestern herausstellte, hatte sie auch Chris angesprochen, und er hatte ebenfalls mit dem Hinweis, dass er arbeiten müsse, das Gespräch im Keim erstickt.
Noch als wir gestern unterwegs waren, rätselte Mutti herum, wohin ich sie bringen würde. Und 200 Meter vor dem Ziel erriet sie es dann doch noch und strahlte mich an. Ach, war das schön.
Tja, und dann, als wir im Hotel waren, leuchteten ihre Augen. "In solcher Umgebung fühle ich mich wohl. Da lebe ich auf." Und dieses Strahlen, diese Freude hielt die gesamte Veranstaltung über an. Die Schauspieler waren ja auch gut, bezogen das Publikum ein und waren so lustig. Es war toll.
Und erst das Essen! Ich hatte mir ja eine kleine Überraschung für mich selbst behalten, indem ich Chris gebeten hatte, mir nicht zu verraten, was es zu essen gibt. Ich war begeistert.
Diese Jahr gibt es keine Termine mehr, aber wenn ihr euch mal ein richtig tolles Krimidinner gönnen wollte, dann geht nächstes Jahr nach Hohenheida.
Nein, ich bekomme keine Prozente, wenn ich hier Werbung mache. Ich bin nur einfach begeistert von dem tollen Abend, den wir dort hatten und ich freue mich riesig, dass meine Überraschung gelungen ist und Mutti sich so sehr gefreut hat.

Ein Gedanke zu “Gelungene Überraschung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.