Der 31. Montag 2022

Der Montag war wirbelig, so dass ich nicht dazu kam, den Lückentext auszufüllen, den Anita wieder für den Montagsstarter bereit gestellt hatte. Da ich diesen aber nicht missen möchte, schau ich da jetzt schnell noch vorbei.


1.) Endlich hat die erste Augustwoche begonnen.

2.) Und am Donnerstag Nachmittag beginnt das langersehnte Ancient Trance Festival.

3.) DEshalb muss die Mutti dieses Wochenende auf einen Ausflug verzichten.

4.) Dabei wäre auch in der Umgebung viel los. Aber ich kann mich nicht zerteilen und will das Festival rundum genießen.

5.) Am Donnerstag Vormittag habe ich noch die Fahrt nach Ellefeld auf dem Programm stehen, um die Freundin der Hexe abzuholen, die wir mit zum Festival nehmen.

6.) Es wird eine schöne Sommerwoche, die ich rundum genießen werde, auch wenn es wieder sehr heiß werden soll.

7.) Diese Woche habe ich, wie gesagt, noch ein paar Vorbereitungen geplant und außerdem steht/stehen nur das Festival ganz groß im Kalender.

Tja, ihr Lieben, so sieht das diese Woche bei mir aus. Alles dreht sich um das Fest und um den Besuch, den ich dafür erwarte, denn meine Schwester mit ihrer Freundin reist schon am Mittwoch aus der Pfalz an.
Hach ja.

Euch allen wünsche ich eine recht schöne Woche. Genießt sie und lasst euch von den sommerlichen Temperaturen nicht stören. Ihr wisst, bald schon wird es uns wieder zu grau, zu regnerisch, zu kalt sein. Dann sind wir froh, uns an einen feiner Sommer erinnern zu können.
Bis bald ihr Lieben
Eure Mira

4 Gedanken zu “Der 31. Montag 2022

  1. Genauuuuu so ist es, ehe wir uns versehen, sind die Sommerwochen dahin und wir jammern wieder über Kälte, Wind, nassgraues Regenwetter… Also lasst uns die Sommertage und -nächte genießen. Okay, okay, auch ich weiß, dass etwas Wasser von oben allen gut tun würde, aber jetzt ist es wie es ist. ♥

    Hab eine feine Woche, liebe Mira, und ich freue mich, dass du die Lücken heute zu einer Geschichte verweben konntest. Manchmal passt es einfach… 🙂

    Herzensgrüße
    Anita

  2. Liebe Mira,
    auch ich wünsche Dir ganz viel Freude auf dem Festival. Genieße die Zeit mit Deinen Lieben.
    Du machst so viel für Deine Mama, da brauchst Du wirklich kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn diese Tage nur Dir gehören. Das muss auch einfach mal sein, denn solche Auszeiten sind Balsam für unsere Seele. Und schließlich hat man ja auch noch ein eigenes Leben.
    Die Hitze finde ich zwar nicht doll, aber wie Catrin schon schreibt, kalt und grau wird es eh wieder schnell genug.
    Also dann, genieße die Tage
    LG Karin

  3. Liebe Mira,
    ich wünsche dir von Herzen eine wundervolle Woche mit einem Festival voller Freude und Erinnerungen. Genieße es, ich gönne dir die Zeit sehr.
    Und ja, wir sollten uns am Sommer und der Hitze erfreuen, grau und trist wird es schnell genug wieder.
    Ganz liebe Grüße von Catrin.

    1. Deine lieben Wünsche nehme ich mit auf das Fest. Im Moment habe ich die Absicht, allen zu ermöglichen, mit auf das Fest zu kommen und mich dort aber in mich selbst zurückzuziehen. Vielleicht nehme ich ein Heftchen mit, in das ich Textstücke hinein schreiben kann. Vielleicht werden Gedichte daraus oder eine Geschichte, mal sehen. Dreieinhalb Tage sind eigentlich zu wenig für einen Jahresurlaub, aber mit all den bunten Eindrücken und der schönen Musik, wird es hoffentlich reichen, um mich mal ein wenig zu sammeln.
      Bis bald
      die Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.