Samstagsplausch {16.07.2022}

Rückschau auf die Woche 28 in 2022 bei Andrea in ihrem Samstagsplausch.

Wochenende, 09./10. Juli 2022
Die gesamte Woche hatte ich schon Kreislaufbeschwerden und außerdem ständig zu rennen und zu tun und zu machen. Deshalb beschloss ich, am Wochenende mal gar nichts zu tun. Natürlich stand ich auch am Samtag zeitig auf und hatte meine Wäsche schon draußen, als in der Wohnung über mir die Waschfee gerade erst zu rumpeln begann. Viel gelesen habe ich, ein wenig gestrickt und zwischendurch immer wieder herumgeträumert.
Die Mutti konnte das natürlich gar nicht verstehen. Wieso geht es dir denn nicht gut?
Kann es mir denn nicht auch mal zu viel werden, wenn ich immer nur durch mein Leben hetze?
Ich blieb stur und auf meiner Couch.
Und das tat gut.

Montag, 11. Juli 2022
Am Sonntag Abend hatte die Hexe angerufen. Sie wollte gern ihre Freundin aus Ellefeld abholen, allerdings gab es niemanden, der fahren wollte. Die Eltern der Freundin haben nie Geld für den Sprit. Sie sind schon die ganzen letzten Jahre nicht gefahren. Und die Mutter der Hexe wollte oder konnte diese Woche auch nicht. Also fuhr ich nach Feierabend direkt zum Wurzener Bahnhof, wo die Hexe von ihrer Klassenfahrt nach Dresden zurück kam. Und dann ging es auf eine 160-km-Tour ins Vogtland. Die Hexe versorgte mich mit guter Musik und es war eine sehr schöne Fahrt bei herrlichem Wetter. Leider hing ich die ganze Zeit am Lenkrad und konnte nicht fotografieren. Wir sammelten die Freundin ein, ich tankte sehr günstig und dann ging es auf den Heimweg. 21.30 war ich dann endlich bei mir daheim. Da wurde natürlich nichts mehr fertig.

Dienstag, 12. Juli 2022
Den Dienstag habe ich etwas ausführlicher in Bildern beschrieben bei 12 von 12.

Mittwoch, 13. Juli 2022
Ich hab ne Neue.
Erinnert ihr euch noch an die beiden Schönheiten, die letzten Sommer mein Büro bevölkerten?

Nun zog eine weitere Schönheit hier ein.
Da ich die letzten beiden Feierabende keine Zeit, Lust, Gelegenheit hatte, zu Mutti zu gehen, musste ich das nun nachholen. Es wurde geduscht. Außerdem haben wir ein wenig geschwatzt und ich erzählte ihr von unseren Puppenhäusern. Interessant, was die Leute alles zustande bringen und mit wieviel Liebe zum Detail sie an die Arbeit gehen.

Donnerstag, 14. Juli 2022
Komischer Tag. Heute wollten wir das Grillgut für unser Sommerfest einkaufen. Dann rief die Kollegin an, ob sie einen Tag frei nehmen könne, da es ihr nicht so gut geht. Kann ich nachvollziehen, aber sowas von. Ich würde auch gern mal einfach einen Tag daheim bleiben. Was ich da alles schaffen könnte.
Das Baden mit Katl verschoben wir in die nächste Woche. Da soll es fast 40° heiß werden. Da geht dann wahrscheinlich nur noch baden und gar nichts anderes.
Dann kam eine Fast-Absage der Hexe. Ich freute mich so, ihr von den Karten für das KEIMZEIT-Konzert zu erzählen, kam von ihr Aber da wollten wir doch nach Berlin zu den Jungs. Nee, will ich nicht, zumal der Termin für Keimzeit schon ewig steht.
Ich wurde immer knautschiger. Dann rief auch noch die Mutti an, der ich einen Vorschlag für Samstag gemacht hatte. Da wollte ich mit ihr und der Hexe zum Mittelalter, sagte ihr aber, dass es nicht wieder so werden dürfte, wie schon einmal, wir fahren hin, zahlen Eintritt, holen der Mutti ne Bratwurst und schwups, will sie wieder heim. Ich hatte ihr vorgeschlagen wie ich alles vorbereiten würde und dass wir uns dann dort eine Art Standort einrichten, wo die Mutti bleiben kann und die Hexe und ich im Wechsel über das Fest stromern und immer wieder zur Mutti zurückkehren. Im Grunde so, wie wir das bei Festivals immer machen. Nun rief die Mutti aber an und meinte, das werde ihr doch zu anstrengend und sie käme nicht mit. Hm. die dritte Absage an diesem Tag.
Auf dem Heimweg telefonierte ich mit Katl und wir beschlossen, dem Tag noch einen Höhepunkt zu verschaffen, indem wir zum Lieblingsasiaten gingen. Und dann rief die Hexe an und revidierte ihre Absage für Keimzeit. Die "Jungs" spielen nämlich schon eine Woche früher. Da kam der Tag dann wieder in Ordnung.

Freitag, 15. Juli 2022
Nun wollten wir am Vormittag die Fressereien für unser Grillfest besorgen. ABER, gut, dass ich es nicht bereits am Donnerstag erledigt hatte, denn die Absagen gingen weiter. Der einen war nicht gut, dem anderen war der Weg zu weit… Am Ende "verschoben" wir das Fest und alle schienen froh darüber. Da wir noch keinen neuen Termin verabredet haben, vermute ich jetzt, dass es gar nicht zustande kommt. Naja, wer nicht will…
Nach einem Batzen Büroarbeit, die ich mir immer für den Freitag Nachmittag lasse, wenn meine Leute längst im Wochenende sind, fuhr ich dann für mich privat noch im Preiswert-Laden einkaufen.
Begleitet von der wunderbaren Musik aus Herr der Ringe trödelte ich durchs Auenland heimwärts.


Als ich ankam {Ich hatte einen Parkplatz genau vor der Haustür ergattert (Wink zu Catrin)}, kam der Sohn gerade aus dem Haus. Das war eine Freude. Ich glaube, ich hatte ihn jetzt zwei Wochen nicht gesehen. Telefoniert hatten wir natürlich, mindestens jeden dritten Tag, kann sein, auch öfter. Und die kleine SchwieTo war zwischendurch ja auch bei mir. Ich finde das so schön, dass wir einen so guten Kontakt haben. Das macht mich glücklich. {Eben fällt mir ein, dass ich vergessen habe, ihm die Rechnung mitzugeben, die ich für ihn ausgedruckt habe. Macht sicher nix, denn am Wochenende trifft er seinen Auftraggeber wohl eher nicht.}

Samstag, 16. Juli 2022
Wie immer stand ich zeitig auf. Also, 6.24 Uhr am Samstag finde ich zeitig. Inzwischen dreht sich die Waschfee. Die Pflanzen auf dem Balkon haben Wasser bekommen. Und einige {schwere} Dinge, die ich noch im Auto gelassen hatte, sind nun inzwischen auch in der Wohnung gelandet.
Das Grau draußen lässt mich schon wieder in Grübeleien versinken. Sicher ganz gut, dass wir nicht zum Mittelalter fahren. Andererseits geht es auf den Festen immer so bunt zu. Das könnte gut tun.
Na, mal sehen, was mir für diesen plötzlich frei gewordenen Tag noch einfällt.

Euch allen ein wunderbares Wochenende und denen, die arbeiten müssen, stressarme Dienste.
Eure Mira

5 Gedanken zu “Samstagsplausch {16.07.2022}

    1. Ja liebe Pia, und ich bin extra von der Strecke abgefahren, damit ich anhalten und fotografieren konnte. Es war einfach schön und es tat gut, dass ich am Freitag mal die Zeit dazu hatte und mir nehmen konnte.
      Ich genieße ja immer deine Fotos so sehr und nun hab ich mal eigene, die ich auch genießen kann.
      Einen Schönen Sonntag wünscht
      die Mira

  1. Liebe Mira,
    Parkplatz direkt vor dem Haus: sehr gut ☺️ Aber warum fällt der Mittelaltermarkt nun ganz aus? Ich dachte, du fährst trotzdem mit der Hexe? Habe ich da nicht aufmerksam gelesen/zugehört?
    Ich wünsche dir einen schönen Samstag. Mir gefällt das Wetter heute gar nicht.
    Liebe Grüße, Catrin.

    1. Ach Catrinchen, das war vielleicht ein Kuddelmuddel. Die Hexe erzählte mir, dass sie nicht am Freitag, sondern erst am Samstag die Freundin nach Ellefeld bringen würden. Da sie erst zu Mittag los wollten und da es hin und zurück rund 4 Stunden Fahrt sind, hatte sich das mit dem Mittelalter für mich erledigt. Nun war gestern hier auch grausliges Wetter. Es regnete, was mich für den Garten sehr gefreut hat, aber es waren gleich nur noch 14° und das Grau vertrage ich gar nicht gut, so seelisch. Da sollte das dann mein Couch-Tag werden.
      Am Ende sind wir dann gegen 16 Uhr doch gefahren, alle drei und das Wetter hat sich auch eingekriegt. Und es war sehr schön.
      Soviel in aller schnelle.
      Habt einen wunderfeinen Sonntag
      Liebe Grüße Mira

      1. Ah, alles klar, jetzt bin ich voll im Bilde, liebe Mira und ich sage dir eins: mein Wetter war das gestern auch nicht. Viel zu leicht angezogen war ich beim Sohnemann in deiner Nähe, auch den Regen haben wir erlebt (in Halle gar nicht) und nur die Arbeitsjacke des wbLM konnte mich etwas wärmen. Ich habe mich so über die Sonne gefreut, das glaubst du gar nicht.
        Zumindest freue ich mich sehr, dass du doch noch beim Fest warst und dein Tag sicher schön zu Ende ging.
        Bis ganz bald (Morgen denke ich auf dem anderen Kanal),
        Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.