Samstagsplausch {28.05.2022}

Man kommt ganz durcheinander… mit Feier- und Brückentagen und einer Drei-Tage-Arbeitswoche. 😘
Der Freitag kam mir wie Samstag vor, weil Läden geöffnet waren, ich aber nicht auf Arbeit. Dafür war ich dann gestern ganz durcheinander und hatte den Samstagsplausch bei Andrea glatt vergessen. Dass heute nun Sonntag ist, ist mir jedoch {schmerzlich} bewusst, da ich heute noch unendlich viel für kommende Woche vorbereiten möchte, damit die, obwohl vollgepackt, doch wieder schön werden kann. Pläne gibt es schon wieder reichlich, dazu aber später mehr. Jetzt ist erst mal der Wochenrückblick dran.

Woche 21 in 2022
Dass ich nichts über das Wochende 21./22. Mai 2022 schreibe, liegt daran, dass ich es schon wieder vergessen habe. Ich glaube, am Sonntag waren wir im Garten mit Mutti und den "Kindern". Das läuft ja derzeit auch immer gleich ab: Mutti holen, was zu essen machen, später Mutti und Kinder heim fahren und dann ganz schnell meinen Kram für die nächste Woche richten. Heute wird es etwas anders, aber das war ja nun auch keine gewöhnliche Woche. Denn…
…eine kurze Arbeitswoche bedeutet auch nur drei Feierabende mit Raum für Termine.

Montag, 23. Mai 2022
Wieder Erwarten kam eine Kollegin zum Dienst, über die ich mich sehr freute. Mit ihr kann man immer lachen. An diesem Tag hatte sie jedoch Ärger und ich hörte zu. Das tat ihr, glaube ich, gut. Und mich lenkte es von meiner Traurigkeit ab.
Der Feierabend gehörte mir, wobei, nicht ganz, denn in Vorbereitung auf den Dienstag Nachmittag musste ich noch Mineralwasser für Mutti besorgen. Das darf ich nur im N-Markt holen, denn von den anderen, wo du es manchmal her holst, schmeckt es nicht. Hm. Da wegen der Umleitungen derzeit kein N-Markt an meinem Weg liegt, fuhr ich extra einen an. Endlich daheim, widmete ich mich dem Balkon.
Und irgendwann später fuhr ich nochmal los, den Sohn heim bringen, der wieder bis weit nach dem letzten Bus im Garten gewerkelt hatte.

Dienstag, 24. Mai 2022
Zum Feierabend musste es schnell gehen. Sehr pünktlich verließ ich mit meinen Kollegen das Haus und düste zu Mutti, mit der ich einen Termin bei der Bank hatte, den ich normalerweise nicht hätte schaffen können. Just an diesem Nachmittag war aber eine der Umleitungen nicht mehr notwendig, so dass ich fast eine halbe Stunde Fahrzeit einsparte und doch pünktlich da war. Sehr gut, denn der Banktermin dauerte über eine Stunde. Danach waren wir alle zufrieden.

Mittwoch, 25. Mai 2022
Auf diesen Tag hatte ich mich die ganze traurige Woche lang gefreut. In der Firma hatten wir beschlossen, an diesem Tag, wie sonst an Freitagen, nur Frühschicht zu fahren. Der Hauptgrund für mich war, dass Pocahontas vorbeikommen und mich mit zu einem Termin nehmen wollte, der in den Spätdienst hinein reichte, ich aber in dieser Schicht für einen bestimmten Bereich nur eine Kollegin zur Verfügung hatte, die ich mit dieser Aufgabe nicht gern allein lassen wollte.
Am Ende kam Pocahontas erst, nachdem alle Kollegen schon weg waren und hatte umdisponiert, so dass ich nicht mit zum Termin musste. Mir war das recht. und daaaann…
…dann war endlich Abend und ich konnte die Katl abholen und mit ihr zu unserem Lieblingsasiaten fahren. Es wurde ein richtig schöner Abend mit ganz leckerem Essen.

Donnerstag, 26. Mai 2022
Feiertag. Wenn ich diesen Tag hier nicht erwähnte, würde er ganz aus meinem Leben verschwinden. Ich habe nämlich {fast} nichts gemacht an diesem Tag.
Die Nacht über war ich wieder stundenlang wach gewesen, entsprechend müde und abgeschlagen fühlte ich mich. So blieb ich daheim, murkelte auf meinem Balkon herum kuschelte mich zu Mittag auf meine Couch. Es war ein echter Ruhetag.

Freitag, 27. Mai 2022
Urlaub.
Damit dieser Tag nicht wieder so ein Gammeltag wird und weil ja die Geschäfte offen hatten und weil und weil und weil… fuhr ich am Vormittag zu Mutti. Sie hatte Mittagessen für uns beide vorbereitet. Gebratene Kammscheiben, Kartoffelpü und Gurkensalat. Das war fein. Danach bewegten wir uns zum Gartencenter, wo ich noch ein paar Kräuter für den Balkon einkaufte, unter anderem Koriander. Über den freue ich mich besonders, weil ich ihn gern mag, aber wenn ich ihn beim Araber kaufe, sind die Bunde immer so groß, dass ich die Hälfte nicht verwenden kann. Nun habe ich ihn hier und kann ihn ernten, wenn mir danach ist.
Auf den Baumarkt, zu dem ich auch noch wollte, hatte ich dann keine Lust mehr, die Mutti sowieso nicht. Sie kann sich am Angebot eines Baumarktes sowieso nichts absehen. Wieder bei ihr angekommen, war noch Zeit für einen Nachtisch, den wir direkt nach dem Mittagessen nicht mehr geschafft hätten. Es gab Vanilleeis mit Johannisbeeren.
Und dann war es an der Zeit, die Hexe abzuholen, denn wir hatten Plätze im Tonellis reserviert, wo Andys Music Group endlich wieder einmal öffentlich auftrat. Dass man diese Band nur selten "zu fassen" bekommt, liegt aber nicht an irgendwelchen Lockdowns, sondern daran, dass die meisten ihrer Veranstaltungen geschlossene sind. Gut für die Musiker, schade für die vielen Fans. Ich kenne Andy schon seit …oups, das sollte ich vielleicht gar nicht verraten… mehr als 20 Jahren. Die Hexe wusste bis dato gar nichts von ihm, gehört aber seit Freitag Abend zweifellos zu seinen Fans.
Samstag, 28. Mai 2022
Wir waren nach dem wunderschönen Abend erst gegen 2 Uhr wieder zu Hause. Natürlich fiel ich nicht gleich ins Bett, da ich erst mal noch runterkommen musste. Und dann wachte ich schon kurz nach 7 Uhr wieder auf und stand auch auf, weil man ja sonst nichts vom Tag hat, wenn man so lange schläft. Dumm war nur, dass ich auch so nicht viel vom Vormittag hatte, weil ich sooo müde war. Aber ein wenig Balkongekruschtel ging natürlich.
Gegen Abend rief die Mutti an. Ob ich gerade angerufen hätte. Hatte ich zwar nicht, aber als "Bewerbchen" taugte die Frage. Woraufhin ich sie fragte, ob sie was schönes gegessen hätte und überhaupt. Am Ende hosten wir uns beide straßentauglich an und fuhren noch ein Stück. Wir brachten bei der Gelegenheit mein Leergut weg, wodurch 10,50 Euro zusammen kamen. Die setzte ich im N-Markt wieder in Mineralwasser um und eine Kleinigkeit zum Abendessen. So kam es, dass ich dann bei der Mutti noch kochte. Und weil die Kleinigkeit gar nicht so klein war, hat sie nun für heute gleich noch ein Mittagessen.
Und damit endet mein Wochenrückblick, den ich jetzt verspätet noch bei Andrea verlinken werde.
Euch allen noch einen schönen Sonntag.
Eure Mira

4 Gedanken zu “Samstagsplausch {28.05.2022}

  1. Eine volle Woche!
    Ich verhäddere mich auch immer mit den Feiertagen. Und dann noch der Schichtdienst und Zack, habe ich keinen Plan mehr.
    Es ist doch zu schön, dass wir wieder Musik live erleben können.
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Oh ja, die Life-Musik hat mir sehr gefehlt in den Letzten Jahren. Nun tobe ich mich aus, denn ich habe noch diverse Karten vom letzten und sogar vorletzten Jahr hier liegen.
      Zum Glück können wir jetzt wieder genießen.
      Mit dem Schichtdienst würde ich mich auch noch mehr verheddern, als so schon.
      Gutes Wiederankommen im Kalender wünscht
      die Mira

  2. Liebe Mira,
    ich hatte tatsächlich schon auf dich gewartet in der Samstagsplausch-Runde. Ich könnte mir gut öfter so eine kurze Woche vorstellen, obwohl wir wenig Zweisamkeit an den freien Tagen hatten durch den Umzug der Jüngsten. Aber das war auch notwendig und gut und wir genießen einfach andere Wochenenden. Koriander hatte ich mir auch einmal voller Freude gekauft und dann festgestellt, dass dies gar nicht mein Gewürz ist 😀 Aber eine feine Sache ist es auf jeden Fall, sich seine Kräuter selbst anzubauen und so zu ernten, wie man es braucht.
    Einen schönen Sonntag für dich und liebe Grüße von Catrin.

    1. Ja, ich war mal wieder spät dran, aber wie du das auch schon öfter festgestellt hast, das Leben 1.0 geht immer vor. Und da ist bei mir gerade wieder richtig viel los, neuerdings auch wieder viel schönes.
      Nun ist die Woche fast schon wieder rum und ich wünsche dir schon mal ein recht schönes Pfingsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.