Der 21. Montag 2022

Wie schön, es ist Montag und bei Anita gibt es wieder einen Lückentext zum Ausfüllen.

1.) Ohne ersichtlichen Grund bin ich manchmal einfach traurig.

2.) Vielleicht bin ich zu oft allein. Wobei ich die Ruhe suche und gern allein bin. Aber ab und zu hätte ich schon gern jemanden zum Anlehnen oder Ausheulen oder einfach gemeinsam schweigen.

3.) Gegen die Traurigkeit hilft /helfen raus gehen. In der Natur sein. Aber dazu muss man sich auch erst aufraffen können.
Ach so, Märchen helfen auch.

4.) Es ist eben dauernd was anderes und manchmal nicht so einfach.

5.) Da ich bin ich dann froh, wenn ich mir sagen kann: nächste Woche, morgen, später wird es anders sein.

6.) Besser vielleicht nicht auf den ersten Blick, aber immerhin anderes. Das tut dann schon gut. .

7.) Diese Woche wird kurz, so arbeitsmäßig und als Highlight gehe ich mit der Katl zum Lieblingsasiaten, hmmmm.

9 Gedanken zu “Der 21. Montag 2022

  1. Liebe Mira,
    auch ich kenne dieses Gefühl, manchmal ohne ersichtlichen Grund traurig zu sein. Mir hilft es dann meistens, wenn ich dieses Gefühl annehme und mich nicht auch noch darüber ärgere.
    Leider wohnen wir ein bisschen arg weit weg…
    Genieße Deinen Abend in schöner Gesellschaft bei Deinem Lieblingsasiaten.
    Ich wünsche Dir, dass Du trotz allem viele kleine wunderschöne Moment erleben darfst, die Dir Kraft geben zum Weitermachen.
    Alles Liebe, Susana

    1. Liebe Susana, das hast du schön gesagt mit den vielen kleinen Momenten. Ich habe hier zum Beispiel einige wenige Kollegen, über die ich mich immer freue, wenn sie zur Schicht kommen. All sowas hilft.
      Ach übrigens, annehmen kann ich dieses Gefühl, wenn ich allein bin. Dann lasse ich mich fallen und denke mir meine Umwelt schön. Dumm ist nur, dass ich es seltenst ausleben darf. Immer zerrt wer an mir herum, mach dies, mach das, sei für mich da, lass dich nicht hängen. Und dann muss ich ein lachendes Gesicht zeigen, weil das von mir erwartet wird. Aber ich will gar nicht die sein, die immer lacht.
      Naja, irgendwie so.
      Immerhin kann ich mich noch bis Mittwoch Abend auf und dann an dem Besuch beim Asiaten freuen. Das ist gut.
      Ganz liebe Grüße
      von Mira

  2. Hach, Mira, ja, das verstehe ich gut. Obwohl du ja so viel um die Ohren hast, ist es nicht dasselbe, Leute um sich herum oder jemanden an seiner Seite zu haben.
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und viele schöne Momente und freue mich zu lesen, dass ein Abend mit Katl geplant ist, der wird dir gut tun.
    Herzensgrüße
    Anita

    1. Oh ja, liebe Anita, die Vorfreude auf den Mittwoch Abend erhält mich derzeit aufrecht. Danach ist erst einmal Feiertag und weiter mag ich nicht denken.

      Liebe Grüße
      und vielen Dank für immer wieder deinen Zuspruch. Auch der tut gut.

  3. Leider gibt es bei mir auch immer solche Tage und ja, ich bin dann wirklich froh, wenn der weltbeste Lieblingsmann abends nach Hause kommt. Ich kann deine Gedanken dahingehend sehr gut verstehen.
    Komm gut durch die kurze Woche.
    Liebe Grüße, Catrin.

    1. Danke liebe Catrin,
      ja, manchmal ist das schon komisch. In der Regel bin ich nach meinen meist stressigen Jobs immer froh, mal allein zu sein, aber eben nicht immer.
      Komm du auch gut durch die Woche.
      Liebe Grüße
      von Mira
      PS. Schön, dass du wieder bloggst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.