Der 49. Montag

Zwei Montagsstarter fehlen. Aus Gründen.
Heute kann ich wieder dabei sein und bin auch relativ früh dran. Also mal nachsehen, welche Lückentexte Anni zusammengestellt hat.

1.) Zum Glück kann ich wieder sagen: Socken stricken macht viel Spaß.

2.) Warum nur können sich Menschen nicht mit gegenseitiger Achtung begegnen, auch und gerade, wenn sie unterschiedlicher Meinung sind?

3.) Einen Tag auf der Couch verträumern muss auch mal sein.

4.) Kennst du schon …ist eine Frage, die ich fast nie stelle, weil es meist die Anderen sind, die mir was zeigen, waas ich noch nicht kannte.

5.) Was mich aktuell am meisten nervt, ist die Bosheit und der Hass, mit denen sich Menschen hieruzulande immer öfter begegnen.

6.) Mit Weihnachtsdeko/Geschenken habe ich ich nicht viel am Hut. Sowieso nicht und dieses Jahr gleich gar nicht.

7.) Diese Woche habe ich den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben geplant und außerdem steht/stehen nichts weiter im Kalender.

Soviel zum Start in den Montag und die neue Woche. Ich kann es ruhig angehen lassen, und das muss ich auch.
Lasst es euch alle recht gut gehen.

Bis bald
eure Mira

10 Gedanken zu “Der 49. Montag

  1. Hallöchen,
    ja.. Sockenstricken macht Spass. Finde ich auch…
    Couchverträumtage sind super. Hab ich nur zu selten.
    Und punkt 4 ist bei mir auch meist so.
    Ich wünsch Dir einen angenehmen Start in die neue Woche. Hoffentlich kannst Du es langsam angehen lassen.
    Jedenfalls wünsch ich Dir das.
    Liebe Grüße
    illy

    1. Ja, liebe Illy, deine guten Wünsche für mich gehen in Erfüllung. Ich starte die Woche mit zwei Urlaubstagen und beende sie auch mit einem solchen. Das heißt, ich arbeite nur zwei Tage, das sollte ich hinbekommen.
      Herzliche Grüße
      die mira

  2. Hallo Mira,
    obwohl ich sehr gerne stricke waren Socken noch nie dabei, lieber stricke ich Pullover.
    Weihnachtsdeko liegt noch im Keller und wir schenken uns nichts.
    Schöne Woche noch und einen ruhigen Einstieg.
    Gruß
    Hannelore

    1. Liebe Hannelore, Pullover würde ich auch gern stricken, aber ich brauche da Größe Zirkuszelt und somit dauern die eeeeewig. Deshalb halte ich mich lieber an Socken, die werden wenigstens fertig.
      Liebe Grüße
      die Mira

  3. Guten Morgen!
    Bei mir würde es lauten: Handgestrickte Socken tragen macht viel Spaß. Das Stricken an sich fällt mir schwer und dabei wünschen sich alle meine Lieben handgestrickte Socken… Vielleicht sollte ich es mal versuchen, mit einem Paar Socken pro Monat, doch bei Schuhgrößen bis 47/48 graut es mich einfach… *lach*
    Ich wünsche Dir einen schönen Nikolaustag und einen guten Start in die neue Woche!
    Alles Liebe, Susana

    https://susana-stier.com/montagsstarter-49-2021

    1. Du hast Schuhgröße 48/49? Ach nee, das wären die, welche du verschenken würdest. Oh je, ich stricke gerade 43, und das zieht sich schon.

      Den Nikolaustag habe ich nahezu verschlafen. War ja noch Urlaub, da hab ich mir das geleistet.
      Liebe Grüße
      von Mira

  4. Guten morgen ^^

    leider ist die Menschheit mittlerweile so, dass sie ihren Willen immer schön durchsetzen möchten…. warum dann noch was anderes aktzeptieren oder toleranz zeigen.. Ganz schlimm!!!
    Im MOment geht die Aggressivität, Hass etc. wieder ganz ganz schlimm nach oben finde ich.. .erst vorhin beim einkaufen wieder miterlebt…

    Ich wünsche dir eine schöne Woche 🙂

    Liebe Grüße
    Melle
    Mein Montagsstarter

    1. Also, das mit der Aggressivität habe ich ganz besonders im Arbeitsalltag festgestellt. Beim Einkaufen auch, aber da manchmal auch das ganze Gegenteil. Da sind Mitmenschen manchmal so sehr lieb und freundlich, dass ich denke, die sind diesen ganzen Hass vielleicht auch so leid, dass sie einfach freundlich sein wollen, in der Hoffnung, dass da auch Freundlichkeit zurückkommt. Also, von mir bekommen sie auch alle Freundlichkeit geschenkt und ich hoffe, sie nehmen es an.
      Liebe Grüße
      von Mira

  5. Liebe Mira,

    ich freue mich, dass du beim Montagsstarter dabei bist. Und jaaaaa, so ein Couchpotato-Tag zwischendurch ist was Feines. Bosheit und Hass und diese sehr einseitige „Toleranz“ ist auch etwas, was ich ganz schlimm finde. Es gibt häufig nur noch schwarz oder weiß. Ein Diskurs, wirkliche Toleranz… oft Fehlanzeige. Leider.

    Liebe Grüße

    Anni

    1. Liebe Anni,
      wenn es geht, begegne ich so boshaften, oft auch nur engstirnigen Menschen mit Freundlichkeit oder zumindest mit Toleranz meinerseits. Aber auch dafür musste ich mich schon anfeinden lassen, ebenso für meine Nachdenklichkeit.
      Ich mache damit aber trotzdem weiter, weil ich keine andere Chance sehe, dem Hass zu begegnen.

      Ganz liebe Grüße zu dir
      von mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.