Der 46. Montag

Das Jahr rast seinem Ende entgegen. Noch sechs Montage, dann ist es vorbei. Und wenn man bedenkt, wie schnell immer wieder Montag ist… und wenn ich außerdem bedenke, wieviel ich in diesem Jahr noch erledigen will… gruselig.
Dienstlich stehen noch einige Termine an, von denen ich im Moment aber nicht weiß, ob sie alle stattfinden. Was wiederum blöd ist, weil zumindest einige davon einer gewissen Vorbereitung bedürfen. Nun steht die Frage: Bereiten wir vor, auch wenn dann vielleicht alles umsonst ist? Es geht dabei um die Beteiligung an einem kleinen Weihnachtsmarkt. Wir haben noch keine Absage, aber wenn sogar größere Städte wie beispielsweise Altenburg schon ihre Weihnachtsmärkte absagen, kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser, an dem wir unsbeteiligen wollen, stattfinden darf, weil ich mir nicht vorstellen kann, wie dort ein Hygienekonzept umgesetzt werden sollte.

Nun gut, um all diese Dinge kümmere ich mich im Laufe des Tages. Jetzt gehe ich erst einmal zu Anni, um mir den heutigen Lückentext abzuholen.

1.) Pläne für den nächsten Tag, lesen, stricken, manchmal sogar kochen, all das mache ich nachts. {Wenn ich nicht schlafen kann.}

2.) Hätte ich die Wahl zwischen „hellsehen“ und „Gedanken lesen“, wäre Gedanken lesen meine Wahl.

3.) Einem meiner beiden Lieblingssaxophonisten zuhören, vorzugsweise life, ist für mich ein Genuss.

4.) Schwierige Verhältnisse erforden außergewöhnliche Maßnahmen.

5.) Hast du schon Weihnachtsgeschenke für deine Lieben?

6.) Besonders schön finde ich Selbstgemachtes oder Kulturelles, wie Konzert- oder Theaterkarten.

7.) Diese Woche wird hoffenltich angenehmer als die letzte und als Highlight würde ich gern wieder ein Konzert besuchen, weiß aber noch nicht, ob das klappt.

So, das wäre also mein Text. Und nun widme ich mich den vielen {teils unangenehmen} Aufgaben.

Habt alle eine gute Woche.
Eure Mira

6 Gedanken zu “Der 46. Montag

  1. Die Frage nach den Weihnachtsgeschenken war heute DIE Frage überhaupt im Montagsstarter. Tatsächlich weiß ich schon, wer was bekommen soll, und es wird auch irgendwie klappen, ich sollte ja mal loslegen. Ach, klappt schon, hat immer irgendwie geklappt. 😉

    Ich wünsche dir eine richtig schöne und angenehme Woche und vor allem, dass du den Feiertag genießen kannst. Ich habe den Buß- und Bettag als Feiertag im November immer sehr geliebt, schade, dass wir den nicht mehr haben. Das war so eine schöne Unterbrechung in der Zeit vor dem Advent mit eben ruhige Stunden zum Plätzchen backen usw. Tja…

    Liebe Grüße

    Anni

  2. Guten Morgen Mira,
    das alles was Du unter Punkt 1 beschreibst, mache ich auch – allerdings nur in Gedanken – wenn ich nicht schlafen kann. Doch ich glaube, genau das lässt mich nicht schlafen. *lach* Ein Teufelskreis…
    Jaaa, ich hab schon so gut wie alle Weihnachtsgeschenke. Nur noch eins ist unterwegs und sollte allerdings ganz bald ankommen. Mega stolz bin ich, dass ich alle selbstgemachten Geschenke schon fertig habe. Ich glaube, so früh war ich noch nie fertig und ich muss gestehen es gefällt mir.
    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Start in die neue Woche!
    Alles Liebe, Susana

    https://susana-stier.com/montagsstarter-46-2021

    1. Und ich habe, was die Geschenke betrifft, nur ein paar Ideen, aber noch nichts fertig. Oh weh, und dieses Weihnachten kommt so unerbittlich näher. Kann der November bitte 60 Tage haben?
      Liebe Grüße
      Mira

  3. Guten Morgen Mira,
    ich finde auch das die Zeit nur so rennt und ich nicht hinterher komme. Witzig, noch jemand der sich Nachts mit allen möglichen Dingen beschäftigt, gekocht habe ich aber noch nie. Du möchtest wirklich Gedanken lesen können? Ne, lieber nicht! Da bei uns nur die Enkelkinder Geschenke bekommen – kann ich mit Freude sagen: Ja, ich habe alles da! Jetzt muss es nur noch das richtige sein, bislang war es immer ein Volltreffer – aber im Moment wechseln die Interessen sehr stark. Konzerte? Nein, nichts für mich. Ich meide Großveranstaltungen – obwohl ich geboostert bin. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. LIebe Grüße Patricia

    Mein Montagsstarter

    1. Gedanken zu lesen hätte mir manches Mal Ärgernisse erspart. Manchmal auch viel Mühe, die ich mir gemacht habe im guten Glauben an jemanden. Gut, die Menschenkenntnis nimmt mit den Erfahrungen zu. Aber meist funktioniert sie nur bei unwichtigen Dingen, wie z.B. der Misere um Gil Ofarim. Da lag ich von Anfang an richtig. Bei wichtigen Dingen, z. B. ob ein Mann es vielleicht ehrlich mit mir meint, klappt das leider nicht.
      Hach.
      Kleine Clubkonzerte mit nur relativ wenigen Leuten finde ich sehr, sehr schön. Aber natürlich hast du recht, wenn alle getestet wären, wäre das deutlich sicherer, als wenn die Leute nur geimpft, aber eben NICHT getestet sind.
      Mal sehen, wie unsinnig die Regeln noch werden.
      Jetzt aber erst mal eine feine Woche für dich
      wünscht die Mira

      1. Mira,
        das mit dem Testen finde ich auch. Bei mir geht ohne Test nichts, da ich zu den bösen Ungeimpften gehöre. Am Freitag werde ich mich mit meinen Kumpels treffen, bei uns ist im Moment noch 3 G möglich.
        Weihnachtsgeschenke brauche ich gar nicht, wir schenken uns nichts.
        Ich möchte weder Hellsehen noch Gedanken lesen.
        Eine schöne Woche.
        Gruß
        Hannelore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.