12 von 12 im April 2021

12_von_12 gesammelt von Caro bei Draußen nur Kännchen.
Was für ein Tag
05:56 Uhr
Aufstehen? Och nööööö.
10 Minuten später
Ach, doch. Ich kann ohnehin nicht wieder einschlafen. Also ab ins Bad, in die Küche, an den Rechner. Für die Telefonate, die ich dringend führen muss/möchte, ist es noch zu früh. Ich lasse das Lagerfeuer-Konzert von gestern weiterlaufen, leise, im Hintergrund.
07:20 Uhr

Heute gibt es Grüntee mit Vanille. Kaffee hatte ich schon, nun grummelt mein Magen. Der Tee wird ihn beruhigen. Und ein Duft ist das! Schade, dass ich den hier nicht rüberbringen kann.
08:00 Uhr
Zeit für den ersten Anruf bei Muttis Wohnungsverwaltung. Das ganze Haus hat seit Samstag kein warmes Wasser. Da muss sich nun die älteste Bewohnerin darum kümmern, dass das wieder in Ordnung kommt. Stellvertretend ich. Alle anderen dort sind deutlich jünger, auch jünger als ich, haben Handy, Internet, alles. Aber sie kümmern sich nicht nur nicht, sondern äußern sogar, dass die Seniorin das doch übernehmen kann. *kopfschüttel*
Andererseits ist das vielleicht auch ein Kompliment, immerhin trauen sie der alten Dame durchaus zu, dass sie das noch auf die Reihe bekommt. Bekommt sie auch, wie sich im Laufe des Tages noch herausstellen wird. Und das wiederum macht mich ein bissi stolz auf meine Kleine Alte Frau.
09:00 Uhr
Das nächste Telefonat führe ich mit "meinem" Herrn Richter. Wir haben ein schönes Gespräch über Neuerscheinungen und Lesungen und ich habe einen Termin zum Büchertausch für morgen 10 Uhr.
10:00 Uhr
Das nächste Telefonat muss ich ein wenig vorbereiten. Das geht es um was. Inspiriert hat mich der Andy {der vom Lagerfeuer und so…} ohne es zu ahnen. Ich hatte nämlich herausgefunden, dass er nicht einfach darauf wartet, dass die Zeiten für Soloselbständige und Künstler irgendwann wieder besser werden, sondern dass er die kulturelle und damit finanzielle Durststrecke, in die Menschen wie er hineingezwungen wurden, überbrückt, indem er Essen ausfährt. Ich für meinen Teil hatte auch bereits darüber nachgedacht, was ganz anderes zu machen. Vielleicht Nachtdienst an einer Tanke oder Frühschicht im Backshop oder Wochenenddienste in einem Callcenter. Die haben ja derzeit auch großen Bedarf an Leuten, besonders für unbeliebte Schichten. Ähm ja, nachgedacht hatte ich darüber. Aber man muss es auch tun! Und dafür diente der Anruf. Und ja, ich hab den Auftrag. Zwar erst Mitte Mai, aber hej, immerhin.
11:30 Uhr
So langsam muss ich mal los zur Mutti. Geht gerade nicht so, obwohl ich mich doch über den Termin Mitte Mai freuen kann. Also los jetzt.
Draußen ist es angenehmer, als es von drinnen aussah.


Um den Parkplatz herum breitet sich der Frühling aus. Das dritte Foto ist falsch fokussiert, aber das kann ich jetzt nicht mehr ändern.
Jemand hat die Schranke am Parkplatz umgekarrt. Darum kümmere ich mich aber nicht. Das ist gewiss längst gemeldet.
Bei Mutti
Sie möchte unbedingt Haare waschen. Also machen wir Wasser im Topf heiß. Klappt besser als ich dachte.
Ich helfe ihr, die drei Haare aufzuwickeln und bringe sie unter die Haube Davon habe ich leider kein Foto, obwohl das immer lustig aussieht, wie ein kleiner Alien.
ER ruft an. Huch.
Ich verzieh mich auf die Loggia {oder muss das in heißen}, um in Ruhe zu telefonieren. Mutti sagt hinterher: Ich hab dein Lächeln gesehen! Ja nun.
Auf dem Heimweg docke ich noch im N-Markt an und sammle etwas für’s Abendessen ein.
16:20 Uhr
Die Weinkönigin ruft an und bittet mich, die Flickendecke zu fotografieren und ihr das Bild zu senden, das sie ihrer Nachbarin zeigen möchte. Bittesehr.

Für den Termin morgen sammle ich die Bücher zusammen.
Dann bekommt die kleine Kissenhülle endlich das Patch, das ich am Sonntag schon stricken wollte.
Ich telefoniere mit Katl wegen unserer Verabredung.
Der Sohn ruft an und stürzt meine Pläne für morgen über den Haufen.
Ich rufe Katl an, weil wir umdisponieren müssen.
Dann gibt es endlich Abendessen.

22:00 Uhr
Zum ins Bett gehen bin ich ein bissel zu aufgekratzt. Also suche ich mir einen Film aus der Mediathek und kuschle mich ein.

In früheren Jahren
12 von 12 im April 2020
12 von 12 im April 2018
12 von 12 im April 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.