Samstagsplausch {12.10.2019}

Oh, ich bin spät dran für den Samstagsplausch bei Andrea. Dabei habe ich mir nicht mal das ersehnte Ausschlafen gegönnt, eben weil ich in Ruhe ein Käffchen auf dem Balkon trinken und meine Wochenzusammenfassung schreiben wollte. Außerdem wollte ich gern noch in den anderen Plauschbeiträgen stöbern und vielleicht ein paar Kommentare hinterlassen. Aber…
Nunja, den Kaffee hab ich getrunken. Wie ihr an der Bank erkennen könnt, auch tatsächlich auf dem Balkon. Stricken war allerdings nicht so toll, denn bei 13°C werden die Finger schnell kalt und schwerfällig.
Dann kam ein Videoanruf meiner Schwester. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Darüber freue ich mich immer. Inzwischen habe ich auch den versprochenen Anruf bei Mutti getätigt. Nun sind wir zu 14 Uhr verabredet. Das verschafft mir noch ein wenig Zeit für mich. Schön.

Ansonsten…
…war die Woche seltsam, weil ich am Montag und Dienstag noch Büroarbeit mit nach Hause genommen und bis in die Nacht hinein daran gesessen hatte. Da war kein Raum für Schönes. Dafür verlief der Termin am Mittwoch sehr gut. Die ganze Arbeit hat sich gelohnt.

Die Mutti muss ich jetzt jeden Tag besuchen. Die kleine Frau war nämlich am Mittwoch beim Hautarzt, der ihr eine komische Stelle aus ihrer Haut geschnitten hat. Nichts Schlimmes, nur komisch und unangenehm. Nun hat sie stattdessen einen sehr sauberen geraden, Schnitt, der sehr akkurat genäht wurde und nun täglich versorgt werden muss. Sie würde das gern selbst tun, nur kommt sie an die Stelle unter dem Arm gar nicht heran. Also werde ich das tun.

Kreatives…
…gab es in dieser Woche auch nicht viel. Allerdings habe ich etwas ausprobiert. Meine Schwester malt seit Jahren sehr schöne Aquarelle und ich wünschte mir schon länger, ich könnte das auch. Kann ich aber nicht! Nun hat sie mir eine Anleitung geschickt, wie man eine Brücke konstruieren kann. Tja nun: Konstruieren kann ich. Und am Mittwoch in der Mittagspause probierte ich das auf einem Schmierzettel aus. Schaut mal.

Gestern…
…habe ich mich noch bei Ravelry in einer Wichtelgruppe angemeldet. Das mache ich sonst nicht, weil ich nie weiß, was ich einpacken soll. Hier geht es aber um Sockengarnreste und davon habe ich reichlich und sehr schöne. Da freue ich mich aufs Wichteln.

Und jetzt freue ich mich aufs Stöbern in euren Plaudereien.
Habt ein schönes Wochenende.

6 Gedanken zu “Samstagsplausch {12.10.2019}

  1. Liebe Mira,
    so fröhlich sieht es bei dir aus – die bunten Socken, die schöne Tasse – und du konntest den Kaffee sogar auf dem Balkon genießen! Schön!
    Und du hast angefangen zu malen, super! Das Bild ist doch schon mal ein guter Anfang. Ich finde ja, jeder kann malen bzw. ich kann nur abmalen, d.h. ich muss alles vor Augen haben. Keinen Hund könnte ich aus der Vorstellung heraus malen, doch wenn er vor mir steht – und still sitzt… ;-).
    Deiner Mutti wünsche ich gute Besserung! Wie gut, dass sie dich hat!
    Nun wünsche ich dir eine gute Woche und grüße herzlich
    Ingrid

    1. Liebe Ingrid, danke für deine lieben Worte.
      Da kannst du aber schon viel, wenn du den Hund hinbekommst. Das ginge bei mir nicht mal, wenn ich ein Foto von ihm hätte.
      Aber ja, ich übe fleißig.
      Nun ist die Arbeitswoche schon halb geschafft und ich freue mich schon auf den nächsten Samstagsplausch
      Liebe Grüße
      die Mira

  2. Liebe Mira, na malen kann ich garnicht. Dein Bild sieht doch garnicht so schlecht aus. Ich hoffe Deiner Mutter geht es bald wieder besser und es verheilt alles gut. Genieße das Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    1. Liebe Sylvia, ein wundervolles Wochenende war das und deine lieben Wünsche sind alle in Erfüllung gegangen.
      Danke für dein Lob zu meiner Skizze. Mal sehen, ob ich da noch etwas mehr umsetzen kann.
      Liebe Grüße
      die Mira

  3. Die Socken sind sehr schön. Fröhlich, genau richtig für trübe Tage. Heute Morgen war es hier auch kühl, aber mittlerweile ist es so warm geworden, dass mir der Schweiss beim Gärtnern nur so runtergelaufen ist. Nochmals Wärme tanken heute … Liebe Grüsse zu dir. Regula

    1. Ja, liebe Regula, mir selbst gefallen die Socken auch sehr gut. Gestrickt habe ich sie in der Größe meiner Schwester, die sich hoffentlich darüber freut.
      Liebe Grüße
      die Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.