Der 33. Montag

Stimmt das überhaupt? Ist heute der 33. Montag in diesem Jahr. Gleich mal bei Anni nachschauen und unbedingt den Lückentext ausfüllen.

1.) Hunde mag ich sehr. Auch große Hunde. Und ich nehme gern mal einen in Pflege, so übers Wochenende oder auch wenn jemand Urlaub hat. Aber selbst halten möchte ich solch ein Tier nicht, da ich mit meiner Arbeit und all dem Chaos in meinem Leben, einem solchen Wesen nicht die Fürsorge geben könnte, die es braucht und verdient hat.

2.) Bei gut gespielter Musik werde ich schwach und schmelze dahin. Ganz besonders bei Saxophon, hach ja…

3.) Wenn wir da keine Alternativen finden, sieht es für die Hälfte der Bevölkerung schlecht aus. Und das hat dann Nullkommanichts mit Solidargemeinschaft zu tun, sondern einzig mit politischem Kalkül. Gruselige Vorstellung.

4.) Was ich beruflich und auch sonst im Leben erreicht habe, habe ich mir selbst erarbeitet und geschaffen, und darauf bin ich stolz.

5.) Es fällt mir gerade nichts ein, wovon ich sagen müsste, das mag ich als Gewürz nicht. Zumal ich selbst Ingwer oder Korianderkraut mag.

6.) Mal sehen, ob der Sommer noch einmal zurück kommt.

7.) Diese Woche freue ich mich auf nichts Besonders, einfach nur, dass die Woche da ist und ich sie erleben kann, habe auch nichts weiter als meine ganz normale Arbeit zu erledigen und dann hoffe ich, dass mir zum Wochenende wieder so ein schöner Ausflug gelingt wie letzten Samstag.

Über diesen letzten Samstag will ich später noch ein wenig berichten. Jetzt komme ich aber erst mal bei Annis Montagsstarter vorbei.
Habt eine feine Woche,
eure Mira

5 Gedanken zu “Der 33. Montag

  1. Hallo Mira,
    es gibt wohl keine Solidarität in Deutschland mehr, selbst die so genannten toleranten Kölner Sänger sehen Solidarität nur im impfen und wollen nur Geimpfte und Genesene zu den Konzerten zulassen.
    Es wird einfach nicht mehr akzeptiert, dass man kein Vertrauen in der noch neuen Impfung hat.
    Es weiss doch jeder, dass man trotz Impfung Covid-19 bekommen kann und Virenträger sein kann, zudem müssen doch schon wieder die ersten wieder eine Auffrischung bekommen.
    Viele haben sich doch nur impfen lassen um ihre “Freiheit” wieder zubekommen.
    Nun ja, die Impfstoffe haben nun viel Geld gekostet. Warum wird eigentlich nie über erfolgreiche Medikamente gegen Covid-19 berichtet, die gibt es bestimmt sicherlich schon.

    Nun wünsche ich dir einen schönen Abend.
    Grüße
    Hannelore

  2. Hi,
    kann an Koriander nix schüttelwürdiges finden.Kenne eher Leute mit Problemen bei Estragon… so lecker und manche mögens einfach gar nicht.. Ingwer geht auch, mag ich nur nicht als Tee. Wobei das auch nicht ganz stimmt, ich hatte mal einen IngwerOrangeTee der war megalecker, nur find ich ihn nicht wieder. Und die bisher probierten Sorten waren nur bitter.
    Bin gespannt auf den Ausflugsbericht.
    Liebe Grüße von hier
    illy

    1. Liebe Illy,
      Estragon finde ich auch lecker. Ingwertee bzw. Ingwerwasser macht mein Sohn immer. Er hat da meist eine ganze Kanne davon stehen und wenn i8ch bei ihm bin, trinke ich soviel, dass er neu ansetzen muss. Bei IngwerOrangeTee achte ich darauf, dass die Grundlage Schwarztee ist. Oft gibt es den nämlich mit grünem Tee, und der ist in der Tat bitter.
      Dem Ausflugsbericht fehlen noch die Bilder. 🙁
      Bis zum Samstag sollte ich das aber geschafft haben.
      Liebe Grüße
      Mira

  3. Liebe Mira,
    ich freue mich sehr, dass du beim Montagsstarter dabei bist. Dein Punkt 4 gefällt mir sehr gut!!! Und ich liebe ebenfalls Ingwer und Koriander. Yummy. ♥
    Liebe Grüße
    Anni

    1. Ich habe mal gehört, am Koriander scheiden sich die Geister. Ich kenne tatsächlich auch nur wenige Menschen, die ihn sehr gern mögen und alle anderen schütteln sich geradezu bei dem Geschmack und können mit Koriander gewürzte Speisen gar nicht essen.
      So unerschiedlich.
      Nun erst einmal liebe Grüße
      von Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.