Der 24. Montag…

…war gestern. Aber da habe ich überhaupt nicht an den Starter gedacht, weil der Tag so vollgepackt war.
Nun möchte ich den Lückentext von Anni und Martin schnell noch ausfüllen, obwohl auch der Dienstag schon fast vorüber ist.

1.) Die Ungewissheit in Bezug auf bestimmte Menschen nervt mich sehr.

2.) Ein klärendes Gespräch wäre sinnvoll. Aber vielleicht tut man sich damit auch nur weh und sollte alles lieber im Sande verlaufen lassen.

3.) Ich freue mich im Sommer auf das Leben im Freien, auch wenn es in diesem Sommer anders sein wird, als wir es kennen.

4.) Heute wird nicht mehr viel fertig, denn ich bin seit 3 Uhr auf, habe eine Fahrt von rund 200 km und einen kompletten Arbeitstag hinter mir und hätte jetzt Feierabend, will aber den Kollegen mit den Stapeln auf seinem Schreibtisch nicht allein lassen.

5.) Ich arbeite gerade daran, mich mit möglichst wenig Wehmut aus einem Job zurückzuziehen, den ich sehr, sehr gern gemacht habe, aber leider immer nur tageweise, so dass ich ihn nun zum 30. Juni zugunsten des Festvertrages aufgeben muss. Meine Familie und Freunde und ein Teil meiner Kollegen sagen, die Entscheidung war richtig. Aber mir tut sie weh.

6.) Zurückblickend war das Wochenende ganz nett.

7.) Ich freue mich auf die Heimfahrt am Mittwoch, habe am Donnerstag und Freitag eine interessante Vertretung zu erledigen und dann am Wochenende mal gar nichts vor.

Ich wünsche euch allen eine schöne Restwoche.
Eure Mira

4 Gedanken zu “Der 24. Montag…

  1. Na guck.. Du schreibst den Montagsstarter erst Dienstag, ich lese ihn erst am Donnerstag.. passt doch *grins*.
    Punkt 2 ist eine sehr schwere Sache… wo kein Rat von außen hilft. Deshalb von hier: starke Nerven und geniessen was gut ist..
    Liebe Grüße
    illy
    PS: ich sag mir das auch die ganze Zeit… und hoffe, dass es hilft.

    1. Und ich lese Deinen Kommentar am sehr frühen Freitag Morgen (2:22) passt auch bestens.
      Tja, die Nerven liegen blank und ich darf es noch nicht mal zeigen. Eieiei.
      Oh ja, es war einiges zuim Genießen dabei diese Woche ujnd inzwischen bin ich sicher, dass ich es ausschleichewn lassen muss. Alles andere würde etwas kaputt machen…
      Bis die Tage
      die Mira

  2. Ohhh, liebe Mira… Ja, das ist oftmals eine schwere Entscheidung, ob man einen Bruch riskieren oder es lieber so dahinplätschern und auslaufen lassen soll. Horch in dich hinein und dein Herz wird dir vielleicht sagen, was für dich der beste Weg ist. Manchmal ist ja das Ende mit Schrecken… ach, du weißt schon.

    Für den Neuanfang/Festvertrag wünsche ich dir alles Gute.

    Zuvor aber erst einmal eine gute Woche, auf die du mit Freude zurückblicken kannst.

    Herzensgrüße

    Anni

    1. Tja, liebe Anni, ich kann es nur ausplätschern lassen. Für Brüche bin ich nicht gemacht. In keiner Lebenslage. Ich ertrage endgültiges nur ganz schwer. Siehe auch unter 5. die Wehmut beim Scheiden aus dem Job, den ich nur noch bis Ende Juni jeweils Dienstag und Mittwoch ausüben werde.
      Liebe Grüße
      von einer hin-und-her-gerissenen Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.