Der erste Freitag im August

{07.08.2020}
05:30 Uhr
Heute geht das Aufstehen flott. Den Koffer habe ich schon gestern Abend zum Auto gebracht. Trotzdem sind jetzt noch tausend Handgriffe zu erledigen. Auch die gehen flott.
Ein letzter Blick auf den See. Auf Wiedersehen am Montag!

06:45 Uhr
Alle Fenster auf! Noch ist die Luft, die herein kommt, angenehm. Sicher nicht mehr lange.

09:00 Uhr
Frühstück für alle. Die kleine Kollegin hat Kuchen gebacken.
Im Laufe des Tages steigen die Server aus. Mal der eine, mal der andere. Wärmefehler vermute ich. Den einen bringe ich wieder zum Arbeiten, der andere trotzt mir. Den lasse ich jetzt in Ruhe und hoffe, dass er sich über das Wochenende wieder einkriegt. Sonst ist am Montag auch noch Zeit, die Administratoren wuschig zu machen.

Wollt Ihr meinen Freitagsfüller sehen?
#587

1. Nach welchen Kriterien öffentlich geförderte Weiterbildungsprojekte zertifiziert werden, sollte doch einheitlich geregelt sein. Ist es aber nicht.

2. Es ist Freitag und ich habe noch eine richtig schöne Fahrt vor mir.

3. In meinem Bett schlafe ich manchmal gar nicht so gut. Dann ziehe ich gern mal auf die Couch um.

4. Im Moment fällt mir gar nichts ein, wovon ich sagen möchte, das hat sich wieder mal richtig gelohnt.

5. Anstatt sich auf das Schöne, Positive zu konzentrieren, machen sich viele Menschen durch Jammern und Schimpfen alles kaputt. Und dann wundern sie sich, dass andere ein vermeintlich besseres Leben haben. Haben sie gar nicht, sie sehen es nur anders.

6. Ich esse gern mal im Restaurant, aber mit den derzeitigen Einschränkungen und Verboten macht das wenig Spaß.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Heimreise und vielleicht noch ein wenig Zeit im Garten, morgen habe ich geplant, nach dem Wäsche waschen nur noch zu entspannen und vielleicht einen kleinen Ausflug zu machen und Sonntag möchte ich in aller Ruhe meine Sachen für die nächste Woche in Weißwasser bereit legen!

Den Freitagsfüller, wie immer, von Barbara.

15:30 Uhr
Ab auf die Landstraße.
19:00 Uhr
Angekommen, Taschen ausgeräumt und die erste Trommel Wäsche in die Maschine gestopft. Nun kann der Abend kommen. Später hänge ich noch die Wäsche auf, aber sonst wird nichs mehr passieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.