Neues Jahr – neues Glück…

…oder so.
Und neue Projekte
Da wäre zunächst die Strickerei. Endlich mal etwas anderes als Socken und etwas, das die Chance hat, auch fertig zu werden.
Diesen vielversprechenden Anfang habe ich bereits im letzten Jahr gestrickt, genau am Silvestertag. Inzwischen ist das Schultertuch {genau das soll es nämlich werden} schon ein ganzes Stück gewachsen. Das zeige ich, wenn es das Licht hergibt, heute Abend noch einmal.

Außerdem möchte und werde ich natürlich wieder Socken stricken. Der Sohn braucht welche, ich brauche welche und der Rest der Familie freut sich sicher auch. In Anlehnung an frühere Jahre und Projekte möchte ich eines ins Leben rufen, das da heißt 20 für 20 und, wie könnte es anders sein?, beinhaltet, dass im Jahr 2020 20 Paar Socken gestrickt werden. Ich glaube, das ist gerade noch handhabbar. Danach sollten wir aufhören, mit der Jahreszahl mitzugehen, sonst landen wir irgendwann bei 99 Paar Socken im Jahr. Naja, ich nicht, so alt werde ich nicht. *hüstel* Also, 20 Paar könnten machbar sein. Zieht jemand mit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.