Montagsfreuden…

…der Tag begann freundlicher, als es die Wettervorhersage versprochen hatte. Der Sturm hatte sich gelegt und im Hof lagen nur vereinzelte dünne Zweige herum. Das klang gestern Abend viel verheerender.
Ursprünglich hatte ich gedacht, ich könnte am Abend das Fenster ankippen und dann dem Tosen des Sturmes lauschen und mich davon in den Schlaf singen lassen, doch bis ich ins Bett ging, hatte der Sturm sich bereits ausgetobt. Ich habe trotzdem gut geschlafen.

Phänomen
Je mehr ich zu tun habe, um so besser kann ich mich organisieren. So hab ich am Morgen noch das Buch für Mutti bereit gelegt und das Kleid für den Kinoabend. Und ich habe daran gedacht, den Müll mit hinunter zu nehmen. Wie oft ich das schon vergessen habe! Geht euch das auch so? Da stelle ich den Müllbeutel schon draußen vor die Wohnungstür. Und wenn ich unten am Müllplatz vorbei komme, fällt mir auf, dass die Tüte immer noch 4 Etagen über mir vor der Wohnungstür steht. So ist es oft. Doch nicht heute Morgen.

Unterwegs

Makkaronithron
Für eine Übungsaufgabe, der eine Teilnehmerin morgen ihren Vormittag widmen möchte, brauchte ich ein paar Blindtexte. Freilich findet man jede Menge Generatoren im Netz, die verschiedenste Texte liefern, von lustig über völlig unsinnig bis lehrreich. Beim Lesen und Ausprobieren purzelten mir die unsinnigsten Sätze durch’s Hirn.
Makronen mampfende Matronen thronen mit all ihren Tonnen auf dem Makkaronithron. Oder war es doch ein Mahagonithron?
Nordseewellen wogen gegen Wände aus waberndem Wasserdampf, wehend über dem Watt.
Das waren ursprünglich Ostseewellen, doch das war mir dann doch zu unsinnig, da es an der Ostsee bekanntlich kein Watt gibt. Wenn die Texte auch keinen Sinn haben, sollten sie doch nicht grundlegend falsch sein, finde ich. *kicher*
Ihr glaubt gar nicht, wie viele unsinnige Sätze einem einfallen, hat man damit erst einmal begonnen. Ach doch, ihr glaubt es wahrscheinlich, immerhin lest ihr es gerade. *hihi*

Im Briefkasten…
…lag der ersehnte Entwurf des Mietvertrages für die neue Wohnung. Beginn nun doch schon am 1. Mai. Mist. Ich habe die alte Wohnung noch nicht gekündigt, weil es ursprünglich hieß: Nicht vor Juni! nun muss ich wahrscheinlich doch 2 Monate doppelt Miete zahlen. *grrr*
Auf die Wohnung freue ich mich sehr, aber vor dem Umzug graust mir.

Im Kino…
…schauten wir uns den Film 100 Dinge an. Nur vordergründig eine Komödie, tatsächlich sehr tiefgründig und zum Nachdenken anregend. Es war ein schöner Abend.

Ein Gedanke zu “Montagsfreuden…

  1. Liebe Mira, ich freue mich sehr, dass dein Mietvertrag in deinem Briefkasten war. Nicht auszudenken, wenn der auch nicht drin gelandet wäre? Der doppelte „Miet-Monat“ ist natürlich sehr dumm. Trotzdem wird nach dem ungeliebten Umzug alles schön.
    Liebe Grüße von Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.