Der Freitag…

…war einer von den Guten.
Bereits gegen Mittag bekam ich die Nachricht, dass das Auto repariert ist. Ich suchte mir eine Zugverbindung nach B’dorf. Natürlich hätte ich auch mit Tram und Bus fahren können, aber wegen einer Umleitung war ich nicht sicher, den Bus zu erwischen und mochte keine 50 Minuten auf den nächsten warten. Da war die Verbindung mit Tram und S-Bahn sicherer, obwohl der Weg vom Bahnhof zum Werk 2km beträgt, von der Bushaltestelle nur einen. Das nahm ich in Kauf, denn inzwischen schien die Sonne und machte Lust auf den Fußmarsch.
Tja, und dann war das Glück mir hold, denn auf dem Bahnhofsvorplatz begegnete mir "mein" Kfz-Monteur und nahm mich gleich mit dem Auto mit zur Werkstatt.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.