Es gibt Dinge…

…die belasten mich einfach, auch wenn ich mir immer wieder selbst sage: Schüttel das ab! Es geht einfach nicht abzuschütteln. Und so konnte ich gestern, obwohl ich zum Umfallen müde war, wieder nicht schlafen. 2.00 Uhr war ich immer noch am Grübeln und stand zum soundsovielten Mal wieder auf. Wann ich dann doch einschlief, weiß ich nicht, aber 4.05 Uhr war ich schon wieder wach, dann kurz nach 6 Uhr noch mal und eine Stunde später bin ich dann aufgestanden, weil die Sonne so schön schien und es keinen Zweck hatte liegenzubleiben.
Und da bin ich nun: müde, kaputt, mit schmerzenden Beinen und einem Riesenpensum für den Tag. TaTaaaaa!
Aber erst mal wird es richtig schön. Ich werde nämlich in ca. einer Stunde bei Mutti sein zum Muttertagsfrühstück. Vermutlich bin ich dann um die Mittagszeit zurück. Und dann muss ich mir überlegen, wie ich den Rest des Tages nutze. Für die Behörden muss ich die Prognose meiner Geschäftseinnahmen und Ausgaben für Juli bis Dezember 2012 aufstellen. Das muss alle halben Jahre sein und es macht jedes Mal fast soviel Aufwand wie eine Steuererklärung, weil ich das ordentlich machen will und deshalb immer die tatsächlichen Daten des laufenden Halbjahres heranziehe. Bis Monatsende sollte das erledigt sein, aber ich will es dieses Wochenende machen, weil ich fürchte, dass sonst wieder allerlei dazwischen kommt und ich womöglich den Termin versemmle.
Außerdem möchte ich sehr gern die nächsten Teilstücke meines Programms fertig bekommen. Es läuft gerade so gut und es macht Spaß zu sehen, wie immer mehr Schipsel fertig werden und sich zu einem Ganzen fügen. Außerdem setzt mich der Auftraggeber zeitlich unter Druck. Also kann es nicht schaden, endlich fertig zu werden. Hm.
Darüber hinaus wollte ich ins Lädchen, um mich dort um dies und jenes zu kümmern, was ich sonst montags erledigen würde, morgen aber nicht erledigen kann, weil ich wieder am Vormittag in Möckern, am Nachmittag in Lindenau unterrichten werde. Da bin ich vor 17.30 Uhr nicht zurück und 18 Uhr trifft sich die Strickrunde, die übrigens nicht mein Privatvergnügen ist, sondern ein Service, den mein Lädchen seinen KundInnen bietet, die ich also nicht einfach weglassen kann. Danach dann muss noch der Komposter in den Katl-Garten und…
Während ich das eben tippte, kam mir so ein Gedanke. Ich werde das noch bissel anders machen. Ja, das scheint eine gute Idee zu sein. Mal sehen, wie ich das alles auf die Reihe bekomme.
Jetzt freue ich mich erst mal auf das Frühstück bei Mutti und wünsche euch allen einen schönen Sonn- und Muttertag.

Abgelegt in Allgemein |

Ein Gedanke zu “Es gibt Dinge…

  1. Liebe Mira, hast Du es mal mit Hörbüchern probiert? Bei mir funktioniert das ganz gut, wenn ich sie mit Kopfhörern höre, habe ich die Stimme im Kopf und dann kann ich nicht mehr grübeln. Allerdings müssen es unbedingt Kopfhörer sein, den MP3-Player auf eine Stunde gestellt und spannende, aber nicht zu spannende Bücher. Bei mir funktioniert Harry Potter oder Jules Verne oder Märchen aus 1000 und einer Nacht am Besten. Dabei schlafe ich dann in ca 20-30 Minuten ein. Durchschlafen klappt nicht, aber Grübelattacken kann ich so unterbinden.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag, mit vielleicht doch ein paar Atempausen.
    Viiele GRüße sendet Dir Silke (die sich heute beim Bügeln “entspannt”)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.