Blumen zum Muttertag…

133/366
 

Abendlicht

Mutti hatte nicht nur Frühstück vorbereitet, sondern Brunch. So war ich dann erst gegen 13 Uhr wieder zu Hause, stieg aber gar nicht erst bin in den vierten Stock hinauf, sondern schnappte mir das Auto und brachte den Komposter in den Katl-Garten, packte dort gleich die Heckenschere ein, fuhr dann zum Lädchen, um die Noppenfolie aus- und die Strickmaschine einzuladen und war dann gegen 15 Uhr wieder zu Hause. Durch diese Aktion habe ich mir für morgen Abend ein wenig Freiraum verschafft, da ich nach der Strickrunde nach Hause kann und nicht noch mal in den Garten wandern muss. Ich glaube, das wird mir ganz gut tun. Den Nachmittag brachte ich dann mit meiner Ertragsvorschau zu, die ich dann morgen nur noch ausdrucken muss. Fein.
Dann rief Chris an und später LiAli. Noch später dann Katl. Danach war es Zeit für das Abendessen. Es gab Salzkartoffeln zu Rührei und Gurkensalat.
Und dann war es 21 Uhr und die Luft raus. So habe ich es nur noch fertig gebracht, den Tatort anzusehen.
Hörbücher gegen Grübelattacken sind eine gute Idee. Das probiere ich aus. Jetzt.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.