036/366

Zwölf Bats {reichlich 1300 g} hochfeine Merinowolle in Nordmeerfarben.

Tagewerk

Katl kam kurz vor 11 Uhr. Wir tranken gemeinsam ein Sonntagskäffchen. Dann schleppten wir das Kardiergerät ins Wohnzimmer und die Faservorräte vom Dachboden herunter und machten uns ans Werk. Dummerweise stieg schon nach dem ersten Bat das Kardiergerät aus. Vor Jahren war ich mal dämlich genug, das gerade mal zwei Wochen alte Gerät zu verleihen. Die Dame, die es sich ausgeliehen hatte, ging nicht gerade sorgsam damit um, war ja nicht ihr Gerät. Seitdem hat die Kurbel ne Macke und lockert sich immer mal. Das passierte auch heute, was ansich kein großes Ding gewesen wäre, zumal ich mir damals gleich einen winzigen Imbusschlüssel organisiert hatte, den ich sicher in meiner grünen Schaftasche aufbewahre, damit ich immer weiß, wo er ist. Tja, wusste ich auch heute. Nur … die Schaftasche war im Laden. *grrr*
Nachdem wir sie geholt hatten, schafften wir noch weitere 5 Bats, dann gab es erst mal etwas zu futtern. Balkan-Gemüse hatte ich schon vorbereitet, bevor Katl kam. Auch die Kartoffeln für die herzhaften Puffer waren schon geraspelt. So ging die Zubereitung schnell.

Inzwischen sind die Nordmeer-Bats, die ich für die Bestellung brauche, fertig. In der kommenden Woche muss ich sie nur noch spinnen. Ich glaube, danach kann ich diese Farben erst mal nicht mehr sehen. Dabei habe ich vorhin gerade festgestellt, dass ich mindestens noch 3 Kilo in diesen Tönen zur Verarbeitung vorrätig habe.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.