015/366

Topf

Mein armer, armer Topf. Mit Salzwasser hatte ich ihn auf den Herd gestellt. Ein paar Nudeln wollte ich mir fix zu Mittag kochen. Dann aber telefonierte ich mit Katl. Als mir mein Topf wieder einfiel, sah er dann so aus.
Ach menno, der war vorher so schön blank und glänzend. So wird er nie wieder.
Der Tag ist heute noch seltsamer als gestern. Eine fahle Sonne kämpft sich durch die Wolkendecke. Trübes Licht, trüber Tag, trübe Mira.

Topf

Katl meinte, ich sei ihr herzlich willkommen. Doch sie hat heute ihren Wohnungswuseltag, da mag ich sie auch nicht stören, schon gar nicht ein meiner seltsamen Stimmung.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.