Ein klein wenig gestresst…

…bin ich schon.
Aus dem Lädchen habe ich mir gestern Nachmittag und heute Vormittag frei genommen. In dieser Zeit muss etwas Vorzeigbares an der Datenbank geschehen. Das ist ja das blöde bei solchen Projekten, man durchdenkt sie im Vorfeld möglichst bis ins Kleinste, überlegt sich Eventualitäten aller Art und muss es dann nur noch in Quellcode umsetzen. Das Planen macht die meiste Arbeit, aber das kann man den Kunden nicht wirklich zeigen. Selbst wenn man es dokumentiert [was man ja tut], kann der Kunde damit meist wenig anfangen. Aber nun muss was her, womit er was anfangen kann. Und das schnell.
Am Nachmittag muss ich wieder ins Lädchen, weil ich einem Kunden eine Strickmütze mit dicker bunter Bommel versprochen habe.
Danach ist dann Eile geboten, damit ich pünktlich bei meiner Weiterbildung bin. Das Thema heute: "Der erfolgreiche Online-Shop". Das will ich keinesfalls verpassen.
Von dort aus ist es nur ein Katzensprung zu Csilla, wo wir uns heute zum Stricken treffen. Einen Lenny will ich stricken oder auch zwei. Mal sehen, wie weit ich an einem Abend komme. Naja, wahrscheinlich wird es doch nur einer, denn ich komme ja wegen der Weiterbildung erst spät bei Csilla an.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.