Es sollte…

…das Am-Rande-des-Weges-Bild werden. Doch dann gab es am Dienstag keine weiteren Fotos, und so ist es nun das Foto-des-Tages 130/365

365/2011

Da hat wohl vor Zeiten einer ein Grundstück gekauft und es vor Unbefugten schützen wollen. Für einen Zaun reichte es dann vielleicht nicht. Also musste ein Schild her. Inzwischen ist der Grund von Brombeergestrüpp überwuchert. Wesentlich wirksamer, als Zäune und Schilder. Deshalb ist es letzlich wohl auch abgefallen, das Schild.
Dabei war der Dienstag ein recht guter Tag, der mehr Fotos verdient hätte. Am Morgen kam die Bestätigung eines kleinen Auftrages per Mail und ich konnte gleich telefonisch noch ein paar Einzelheiten abstimmen. Am Nachmittag kam eine sehr nette Kundin ins Lädchen, mit der ich über ein klitzekleines Projekt sprach, das wir demnächst [im Juni] angehen wollen. Am Abend, gegen halb neun kam dann der Anruf aus der Werkstatt. Jolanda ist fahrbereit. Die Rechnung war natürlich der Wermouthstropfen des Tages. Deshalb fuhr ich dann, als ich Jolanda geholt hatte, auch nicht nach Hause. Ich musste erst mal noch ein bissel raus und landete im esprit. "Alt" wurde ich dort allerdings nicht. Eine seltsame Unrast hatte mich erfasst, so dass ich in dieser Nacht noch bis kurz vor 2 Uhr am Wuseln war und allerlei Unfertiges produzierte. Vorzeigbar ist davon bisher noch nichts.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.