7 Gedanken zu “Am Markkleeberger See…

  1. Oh, na so hab ich das noch gar nicht gesehen. Ja, es ist schon sehr viel schöner da, als zu Zeiten des Braunkohleabbaus. Aber als Leipzigs Süden als Urlaubsziel? Obwohl, es gibt schon reizvolle Ecken da und tolle Angebote, zweifellos.
    Hach, da muss ich doch direkt mal drüber nachdenken.

    Grüßchen,
    die Mira

  2. …und da habe ich auch gleich mal draufgeklickt. Vielfältige Aktivitäten sind möglich und landschaftlich hat die Gegend doch unbestritten gewonnen. Da würde ich auch Urlaub machen wollen, mir liegt es eh nicht nur 2 Wochen still am Strand herumzuliegen und zu grillen.
    Danke für diesen Tipp, werde ich mal der Tochter zukommen lassen, denn ich denke auch mit Baby ( oder Kleinkind) ist der Urlaub dort zu empfehlen.

    Grüßle von Pia-Marie

  3. man könnte den Endruck bekommen du hockst auf einer Insel. Si richtiges Mehrmeerfeeling 🙂

    Da es keiner hier in den Kommentaren erwähnt, geh ich mal davon aus das keiner drauf geklickt hat ( ha, erwischt)
    Dein Link zu Neuseenland funktioniert nicht Mira.

    Liebe Grüße von Pia-Marie

  4. Zum See wollte ich eigentlich heute. Aber jetzt ist das meiste schon weggetaut und das Schmuddelwetter mag ich dann doch nicht fotografieren.

    Guten Appetit!
    Aber ich hab mittlerweile festgestellt, wenn man TK-Spinat noch gefroren durch den Häksler (wie auch immer das wirklich heißt, das mit den sich drehenden Messern halt) jagt, bleibt er schön grün beim Garen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.