Notizen – 25. Oktober 2022


Tagesaufgabe(n)… Und wie weit gekommen?
Häuschen drucken – erledigt
Mit Mutti zur Polizei – erledigt

Und sonst so?
Das schöne Herbstmandala habe ich schon am Montag gefunden. Bei einem der Spielzeugspender. Ich habe es aber gestern nicht vom Handy auf den Rechner und in den Blog bekommen. Technik, die begeistert. Das Innere Ich, das bei Georg so gern herum quengelt und ihn piesackt, würde jetzt sicher sagen: Technik? Du warst einfach zu dusselig. Schieb das mal NICHT auf die arme Technik, die kann nix dafür. Wie auch immer, jetzt ist das Bild ja da. Dafür habe ich leider vergessen, die Häuschen zu fotografieren. Das kann ich erst am Freitag nachholen, weil ich die nächsten beiden Tage in TO arbeiten werde. Darauf freue ich mich jetzt, schon allein, weil der Weg dahin viel kürzer ist.
Zum Feierabend musste ich eilen, weil unsere Polizeidienststelle nur bis 18 Uhr geöffnet hat. 17.30 Uhr waren wir da, und der freundliche Mensch am Einlass meinte, wir sollten viel Zeit mitbringen. Dann waren wir doch recht schnell an der Reihe, aber die Aufnahme der Anzeige dauerte ihre Zeit. Bis kurz vor 19 Uhr waren wir dort. Ich hatte vorher versucht, die Mutti dazu zu bringen, dass diese Anzeige nichts bringt und wir das lassen sollten, war dann aber doch froh, dass ich mich damit nicht durchgesetzt hatte. Die kleine Frau wirkte danach entspannter, und schon allein dafür hat es sich gelohnt.
Es gab zwei kurze Telefonate mit dem Sohn, der mich später noch einmal anrufen wollte. Das ist leider beim Wollen geblieben. Ich hätte mal Verschiedenes mit ihm zu bequackeln, ganz abgesehen davon, dass mir was fehlt, wenn ich ne Woche nix von ihm höre. immerhin weiß ich, dass es ihm und der kleinen SchwieTo gut geht.
Ach ja, und dann fand ich im Briefkasten noch eine NAchricht meiner Krankenversicherung. Ich hatte da wohl im Jahr 2019, als ich noch selbständig war, zu viel Beitrag bezahlt und habe nun ein Guthaben. Ich werde demnächst klären, was damit geschieht, ob ich das erstattet bekomme oder wie das weitergeht. Gefreut habe ich mich jedenfalls über diese Nachricht.

4 Gedanken zu “Notizen – 25. Oktober 2022

  1. Hm liebe Mira, was habe ich verpasst oder nicht gründlich gelesen? Die kleine Frau bei der Polizei? ….. *grübel*
    Und das mit dem Telefonieren wollen und eben nur wollen kann ich gut nachempfinden. Gerade heute hatte ich auch die Idee, jemanden spontan anzurufen, mal zum Quatschen und nicht immer nur zum Problemewälzen. Es war anscheinend ein ungünstiger Zeitpunkt, es ging niemand ran. An die neuen Zeiten muss ich mich erst gewöhnen nach dem Start in die neue Etappe seit Oktober. Na mal sehen, ob ich nun irgendwann einen Rückruf bekomme?
    Ich wünsche dir angenehme Tage in TO und sende liebe Grüße,
    Catrin.

      1. Nein, du hast nix verpasst, ich hatte da noch nicht drüber geschrieben. Wir mussten eine Anzeige erstatten. Den Rest erzähle ich dir mal.
        In TO war es heute recht schön. Das schreibe ich nachher noch bissel in die Notizen, denke ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert