Samstagsplausch {01.05.2021}

121/365

Ein seltsamer Samstag ist das, dieser Maifeiertag.
7.00 Uhr war ich auf, sah, dass es regnete und dachte an das, was Lili gestern gesagt hatte, nämlich, dass man an einem Feiertag ruhig etwas länger schlafen dürfe. Also kuschelte ich mich nochmal ein und wachte erst 9.00 Uhr wieder auf. Da schien die Sonne. Es hatte sich also gelohnt, {zu} lange zu schlafen. Den Kaffee nahm ich dann auf dem Balkon. Einen zweiten auch. Und ich kramte das Strickzeug hervor und begann ein neues Sockenpaar.

Der Samstagsplausch bei Andrea ist in voollem Gange, und nun möchte auch ich schnell mal noch meine Woche zusammenfassen.

Die Woche in einem Wort
Vorbeigerauscht.

Wochenrückblick
Montag, 26. April 2021
Nachdem ich das Wochenende mit Zahnschmerzen zu kämpfen hatte, rief ich gleich am Morgen bei meiner Wunschzahnärztin an und bekam einen Termin für den Nachmittag. Bis dahin telefonierte ich noch mit dem Kollegen in CB, weil ich am Samstag einen Honoragvertrag in der Post gefunden hatte, den ich so nicht umsetzen konnte. Dachte ich zumindest. Der Kollege beruhigte mich: Sie dürfen doch gar nicht nach CB kommen. Wir machen das online. Die Frage ist nur, wie wir das technisch umsetzen.
Nun, das war schnell geklärt. Das hatte ich im letzten März alles schon mal gemacht und den damaligen Kollegen auch tatkräftig geholfen, unbezahlt damals, aber jetzt zahlt es sich eben doch aus.
116/365

Da gab es mal ein Projekt, bei dem Leute Wartezimmerfüßböden fotografierten. Daran erinnerte ich mich am Montag Nachmittag bei der Zahnärztin. Eben habe ich den #hashtag #wazifubo bei Instagram gefunden. Na gut, ich habe extra darauf geachtet, dass meine Beine nicht zu sehen sind.
Die Details der Zahnbehandlung erspare ich euch. Nur soviel, er war ziemlich schmerzhaft, hinterher noch viel mehr als vorher. Und ich habe mir KEINE Spritze geben lassen. Nicht, wenn nur gebohrt wird. Wo kämen wir denn da hin?

Dienstag, 27. April 2021
117/365
Als ich am Morgen los wollte zum nächsten Zahnarzttermin, waren die Autoscheiben gefroren. Ende April!
Am späten Vormittag habe ich die ersten zwei Stunden nach langer Zeit gearbeitet. Die ersten zwei Stunden in diesem Jahr. Es fühlte sich seltsam an, hat aber Spaß gemacht. Trotzdem, an dieses Homeschooling muss ich mich erst gewöhnen. Als Schüler bzw. Nachhilfelehrer kenne ich es natürlich von der Hexe, aber als Unterrichtender ist das doch noch etwas anderes. Gut vorbereitet war ich zumindest und der Teilnehmer fand es auch gut.

Mittwoch, 28. April 2021
Mittwochs ist Markt.
Die Mutti wollte wieder "ihre" Jagdwurst kaufen und nach Orchideen schauen. Bei einem Hofladen erstanden wir Kartoffeln, mehlig kochend. Diese stellten sich im Nachhinein als sehr lecker heraus. Da kaufen wir demnächst wieder.
Es war der letzte schöne, sonnige und warme Tag. 17°C immerhin.
Ich mochte nach dem Markt noch nicht wieder heim in die Wohnung, weder in Muttis, noch in meine. Also fuhr ich in der entgegengesetzten Richtung vom Markt weg.
118/365


Am liebsten wäre ich mit den Füßen hineingestiegen. Aber wenn die Mutti dabei ist…

Donnerstag, 29. April 2021
Zu Mittag gab es wieder zwei Stunden Homeoffice/Homeschooling.
Der Sohn brauchte mal wieder Papierkram.
Der Kollege, mit dem ich mich noch über ein paar Arbeiten austauschte, die am Rande noch erledigt werden sollten, vertröstete mich auf Montag. Da wollen wir mal länger telefonieren. Hm. Naja. Er sollte mal zusehen, dass wir noch wenigstens drei solcher Aufträge bekommen, wie den, den ich schon habe. Dann würde sich unser virtuelles Klassenzimmer nämlich rechnen.

Freitag, 30. April 2021
Beinahe hätte ich vergessen, dass am Samstag Feiertag ist und auch die Lebenmittelläden geschlossen haben. Aber nur beinahe. Den Plan, in der Eisenbahnstraße einzukaufen, verwarf ich, nachdem ich im "Russenladen" zugeschlagen hatte. Das Auto war voll, der Geldbeutel leer. Also ging es wieder heim. 😉
Irgendwann demnächst, vielleicht kommende Woche, hole ich das aber nach. Ich brauche Fladenbrot.

Samstag, 01. Mai 2021
Der Tag ist schon halb um. Jetzt bringe auch ich meinen Wochenrückblick zu Andrea. Dann machew ich mir noch einen Kaffee und setze mich ein wenig auf den Balkon.

Habt alle ein feines Wochenende.
Eure Mira

8 Gedanken zu “Samstagsplausch {01.05.2021}

    1. Er ist aber leider ein Angelgewässer und nicht zum Baden gedacht. 🙁
      Trotzdem, mit den Füßen ins Wasser hätte mich schon gereizt.
      Liebe Grüße von
      Mira

  1. Hallo Mira,
    hier wird der Wocheneinkauf immer am Samstag erledigt und somit auf Freitag vorgezogen. Was soll ich sagen, wir mussten erst Schlange stehen weil zu viele Menschen im Supermarkt waren und dann war da um vier bereits gähnende Leere. *G* Nun wird wohl ein Zwischeneinkauf in der Mitte der Woche fällig werden.
    Der Zahn hat sich hoffentlich wieder beruhigt.
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

    1. Seit dem Lockdaown hab ich gar keine festen Einkaufszeiten mehr. Ich hab ja immer Zeit. Nun hat sich der Wochenmarkt am Mittwoch hier eingebürgert. Ansonbsten… Wenn ich diesen Freitagseinkauf verpasst hätte, wäre ich auhc nicht verhungert, denn im Gefrierschrank findet sich imemr noch was zu beißen. Ich sollte mal so lange nicht mehr einkaufen, bis das leer ist. Da könnte ich sicher ein paar Wochen auskomemn. Aber man will ja immer Frisches, zumindest beim Gemüse.
      Der Zahn hat jetzt Ruhe, aber ich muss ja am Dienstag wieder hin. Mal sehen, was dann passiert.
      Eine gute Woche wünsche ich dir und Ruhe für den Rücken.
      Liebe Grüße
      von Mira

  2. Genau das ist mir heute passiert, ich hatte so viel zu tun diese Woche, dass ich vergessen habe, dass die Geschäfte heute geschlossen sind. Aber halb so schlimm, für was gibt es Restaurants die Lieferservice anbieten. Der Ausflug nach dem Marktbesuch hat sicher gut getan und sieht sehr Erholsam aus.
    L G Pia

    1. Oh ja, der Ausflug war schön. Allein oder mit der Freundin hätte ich ihn noch bissel ausdehnen können, was mit der Kleinen Frau nicht ging. Aber sie hat sich so gefreut, das war mir dann ein schöner Lohn, auch wenn ich selbst bissel verzichten musste.
      Das machen wir demnächst wieder.
      Liebe Grüße
      von Mira

  3. Liebe Mira,

    na dann hätten wir ja alle beide den heutigen Feiertag fast vergessen. ich wollte heute früh zum Bäcker und Brötchen einkaufen. Der weltbeste Lieblingsmann hatte mich mit der Info, dass ja Feiertag ist, davor gerettet, ohne Frühstücksbrötchen bei der Tochter und den Enkelmädels aufzutauchen.
    Siehst du, ich lasse mir beim Bohren auch keine Spritze geben, nie und nimmer. Dieses ewige Taubheitsgefühl muss ich mir nicht freiwillig antun. 😉
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und freue mich, dass es mit deinem Online-Unterricht alles gut geklappt hat, auch wenn es anders und anstrengender ist.
    Liebe Grüße, Catrin.

    1. Siehst du, liebe Catrin, wenn du noch Brötchen backen würdest, wäre dir das gar nicht aufgefallen. Oder hast du schnell noch welche gebacken?
      An den Online-Unterricht könnte ich mich gewöähnen, wenn nur der Kollege genügend Aufträge heranholt. Wenn das einer schafft, dann er.

      Am Montag will er wieder anrufen. Bin gespannt, was er berichtet.
      Liebe Grüße
      bis ganz bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.