Der dritte Montag

18/365
Ich mag ja sonst keine Schnittblumen. Mir ist es lieber, wenn die Blumen an ihren Pflanzen mit Wurzeln dran blühen. Aber im Januar und Februar hole ich mir sehr gern gelbe Blumen ins Haus. Meist dies kleinen Narzissen, die es im Zehnerbund gibt und die erst daheim in der Vase aufblühen und leuchten gelb werden. Die kennt ihr sicher.
Diesmal gab es diese nicht. Deshalb habe ich mir zwei Sträuße gelbe Tulpen gegönnt, die für gute Laune sorgen sollen.
Ich habe diese Woche zwar nicht mit dem Montagsstarter begonnen, aber weil ich die Lückentexte von Anni, Martin und diversen GastautorInnen so gern mag, fülle ich ihn noch aus. Also los!

1_Wenn es einmal läuft, kommen meist noch weitere gute Dinge hinzu.

2_Meiner ganz persönlichen Erfahrung nach klappt das auch bei Jobs bzw. Aufträgen. Sobald ich für einen eine feste Zusage habe, kommen dann noch weitere nach. Hoffentlich gilt das auch jetzt noch, wenn der Lockdown endlich irgendwann vorbei ist.

3_Ich lasse das jetzt mal einfach so stehen und hoffe das Beste.

4_Ich habe lange überlegt, aber mir fällt nichts ein, wovon ich felsenfest sagen würde, das geht für mich nur bei Sonnenschein.

5_Bevor ich hier Blödsinn schreibe, lasse ich so eine Textzeile auch mal weg und dann bleibt die Lücke eben leer.

6_Das Beste am heutigen Tag ist, dass ich mich an meinen Tulpen erfreuen kann.

7_Die kommende Woche wird anstrengend und als Highlight möchte ich mir etwas Schönes gönnen. Ich weiß nur noch nicht, was. Da lasse ich mir noch was einfallen.

Puh, das war heute gar nicht so einfach, diese Lücken zu füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.