Was für eine Nacht

Viertel elf hatten wir draußen noch 17°C. Das schafft mancher Sommerabend nicht. Es war einfach herrlich.
Ich liebe diesen warmen Wind, der die Haare zerzaust und die Seele streichelt.
Eine Nacht, wie Samt und Seide.
Doch was fängt man an mit der samtigen Nacht? Mitten in der Woche. Wenn alle am nächsten Morgen wieder zur Arbeit müssen.
Was fängt man an mit einer Nacht, in der man nicht in geschlossenen Räumen sein will und am liebsten gar nicht schlafen, damit man nur nichts verpasst.

"Ich möchte am Abend mit dir auf fremden Balkonen sitzen…"
Oh ja, das möchte ich wohl, das wäre genau das Richtige für solch einen Abend. Der Balkon ließe sich finden. Ich wüsste schon einen, der sehr geeignet wäre. Nur…wer bist du? Der, mit dem ich da sitzen könnte? Wo bist du?
Tja.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.