007 bis 010/365

007 Endlich…
…fand ich ohne lange Irrfahrten der richtigen Heimweg und schaffte es dadurch, im Hellen nach Hause zu kommen. Wie ihr seht, wohne ich auf dem Lande. Dennoch habe ich vom Büro aus nur 12 Minuten, falls ich mich nicht verfahre, wie am Montag. 😉
008 Ideensammlung
Am Mittwoch, als ich sicher war, mich nicht mehr zu verirren, "wagte" ich in der Nähe des ega-Geländes einen Abstecher in ein Einkaufszentrum, weil ich Milch für meinen Kaffee brauchte. Dort entdeckte ich dieses Oberteil, Strickkleid, wie auch immer, fand es chic und musste die Idee gleich einmal festhalten. Das Prinzip ist das Gleiche wie bei der Fächerweste {die ich immer noch nicht fertig habe}: Krause und glatte Rippen mit verkürzten Reihen.
009 Abendgestaltung…
…wie jeden Abend. Lesen und telefonieren. Das Internet funktioniert nicht. Dafür habe ich am Donnerstag das zweite der drei dicken Bücher begonnen. Es liest sich immer noch so rasch, wie der erste Band und ist noch genauso spannend.
Uta rief an, an diesem Abend. Das tat sehr, sehr gut. Danke. Mit Mutti und der Jette habe ich auch telefoniert. Wen ich nicht erreichen kann, ist Chris. Ihn bombardiere ich mit SMS.
010 Endlich Wochenende…
…und dazu gehört ein Wochenendeinkauf, wieder in dem Zentrum, wo ich schon am Mittwoch war. Was ich am dringendsten brauchte: Mineralwasser. 😉

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.