Na gut…

…nun ist das bissel Zeit, das ich mir vom Schlaf angeknapst hatte, um endlich mal Fotos einzustellen und von den letzten turbulenten Tagen zu berichten, auch wieder dafür drauf gegangen, für die Familie das Wochenende zu organisieren. Oder besser gesagt, mich dagegen zu wehren, dass andere meine schöne Planung über den Haufen werfen.
Ich versuche doch nun wirklich immer, alles auf die Reihe zu bekommen und es allen immer recht zu machen und für alle dazusein. Da muss die Planung aber klappen und es müssen alle Termine wie ein Uhrwerk ineinander passen.
Das bekomme ich auch hin {vermutlich liegt mir das Organisieren im Blut}, aber dann geht es einfach nicht, dass dann einer kommt und sagt: "Och nöö, du kannst ja Sonntag mal kommen."
Ich kann nicht einfach so "Sonntag mal kommen", weil dann alle anderen Termine und die ganze tolle Planung, wie ein Kartenhaus zusammenfallen.
Dabei geht es hauptsächlich um drei Menschen, die sich selbst nicht wirklich helfen können. Meine beiden lieben "alten Leutchen", die nun einmal etwas tatkräftige Unterstützung brauchen. Und Janice, die noch zu klein ist, um für sich selbst zu kämpfen und die oft herumgereicht wird, weil keiner wirklich Zeit für sie hat. Um diese Drei herum, die Unterstützung brauchen, müssen sich die anderen herum gruppieren. Das geht nun mal nicht anders.
Oups, Telefon.
Und nun bin ich schon über die Zeit und muss schnell los. Vor 20.30 Uhr werde ich nicht wieder hier sein. Da müssen die Fotos noch warten. Tut mir Leid.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.