178/366 bis 180/366

Nachdem der Ladenschlüssel dann am Montag doch wieder aufgetaucht war, konnte ich am Dienstag, 26. Juni dieses feine Garn fertig spinnen und zwirnen.

Ladenschlüssel

 
82% Wolle
18% Seide
Soviel zur Textilkennzeichnung. Die Wolle stammt von Australischen Merinos und die Seide produzierenden Raupen haben sich von den Blättern der Maulbeerbäume ernährt. Tja.
 
Am Mittwoch, 27. Juni war ich wieder, wie sich das gehört, wenn ich nicht gerade etwas Schweres oder Sperriges zu transportieren habe, zu Fuß zum Lädchen unterwegs. Und was lief mir da über den Weg?

Wolle

 
 
Farben bringen Freude. Edle Fasern auch. Links Alpaka, rechts Maulbeerseide

Wolle

Im wollkombinat angekommen am Donnerstag, 28. Juni
 

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.