Vor- und zubereitet…

73/365

365/2011

Eine halbe Stunde vor Mitternacht war dann alles soweit fertig. Ich auch.
Es war nach den Startschwierigkeiten dann doch noch ein schöner Tag, der eine riesige Freude für mich bereit hielt.
Es war am Vormittag, der Blumenfee ging es schlecht, weil sie jetzt mit dem grippalen Infekt zu kämpfen hat [und zudem hat sie auch noch zwei fiebernde Kinder]. Die Kunden gaben sich die Klinke in die Hand und ich hatte bei jedem Bimmeln der Türglocke ein schlechtes Gewissen, weil ich ihr ja nicht helfen kann. [Hab noch nie einen professionellen Blumenstrauß gebunden und wüsste überhaupt nicht, wie ich anfangen sollte.] Wieder klingelte die Türglocke, ich schaute hin und sah geradewegs in ein freudestrahlendes Gesicht. Ach, der Peter. Das war Entspannung für mein Gewissen und überhaupt, denn Peter gehört schließlich zu Familie, und zwar zu meiner. Also keine zusätzliche Arbeit für die Blumenfee. Der Gedanke entsprach also einem erlösten "Ach, du bist’s."
Im nächsten Moment aber machte die Entspannung totaler Überraschung Platz. Wie? Der Peter??? Denn schließlich ist Peter der Mann meiner Schwester. Die beiden wohnen in Neustadt an der Weinstraße, runde 550 km von hier, und er hatte mir gerade gestern am Telefon gesagt, dass er zwar versucht hatte, Urlaub zu bekommen, das dies aber nicht geklappt hatte, weil er gerade dabei ist, den Auftraggeber zu wechseln und deshalb nicht einfach weg kann. Peter konnte also gar nicht mitten am Vormittag freudestrrahlend in mein Lädchen spaziert kommen. Wie in Zeitlupe beobachtete ich dann, wie nach Peter auch meine Schwester den Laden betrat, aber sie standen beide schon mitten im Raum, bis ich endlich begriff, dass sie tatsächlich da waren. Dass sie den weiten Weg auf sich genommen haben, nur um mich zu meinem Geburtstag zu überraschen. Vor Freude kamen mir gleich die Tränen. Und damit war der Tag dann einfach mal rundum schön. Und nun freue ich mich auch auf heute. Wird schon ein schöner Tag werden.

Abgelegt in Allgemein |

6 Gedanken zu “Vor- und zubereitet…

  1. Liebe Mira!
    Hoffe du hast die Überraschung vom Strickcaffeee
    gut überstanden es ist mir diesmal nicht so schwer
    gefallen den Mund zu halten. Weil wir uns nicht gesehen haben. Mit dem Häpchen war eine gute Idee,wenig zum abwaschen.Geschmeckt hats auch allen. War nur noch wenig da.

    Na bis zum nächsten Essen liebe Grüße
    Katl

  2. Ich komme zwar immer nur mal sporadisch vorbei und dazu auch noch meist stumm, aber heute wünsche ich dir natürlich auch alles Gute zum Geburtstag. 🙂

  3. Und auch ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und drücke Dich mal ganz doll. Mögen alle Menschen, die Dich kennen und schätzen und lieben heute irgendwie bei Dir sein, entweder mit Gedanken oder persönlich. Und möge der tag und die Zukunft ganz, ganz viele schöne Momente für Dich beinhalten. das wünsche ich Dir von ganzem Herzen. Nochmals viele liebe Grüße sendet Dir Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.