Das Erste…

…das ich heute Morgen nach dem Zähneputzen getan habe, war, in allen Räumen Kerzen anzuzünden. Irgend etwas musste ich doch gegen die Düsternis und das Grau tun.
Doch auch das warme, flackernde Licht hilft nicht gegen die Traurigkeit und Trostlosigkeit, die sich breit macht.
Nicht einmal die Grinsekatze schafft das oder der verrückte Hutmacher, obwohl ich gern bereit bin, schon vor dem Frühstück an sechs unmögliche Dinge zu glauben.
Ich sollte wieder mal ein Märchen schreiben. Leider verlangen Alltag und Behörden anderes von mir.

Dann sind da noch die Bücher…

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.