Verrückte Tage…

…verrückt im Sinne von weggerückt, zumindest ein wenig.
Das begann mit einer Mail von SuShe, die sich einen Rat von mir wünschte. Den gab ich ihr gern, doch war klar, dass es mit einer Antwort-Mail nicht getan war, auch nicht mit einem Telefonat, welches dann trotzdem erfolgte, zumindest um eine Verabredung zu treffen. SuShe hat zur Zeit Nachtdienst, und so kam es, dass ich dann gestern gegen Mitternacht wieder einmal im Büro eintraf.
Heute Morgen gegen fünf war ich dann wieder daheim.
Als ich gegen elf durch die Wohnung wanderte, war Chris gerade vom Bäcker zurück und begrüßte mich mit den Worten: "Na du Schlafmütze."
Aber hallo! Ich klärte ihn über meine nächtlichen Aktivitäten auf, von denen er null-komma-nichts mitbekommen hatte, weil er gestern Nachmittag nach 6 Stunden Schachtarbeiten auf seine Matte gesunken war mit dem Spruch: "Ich habe Rücken…" und alles, was sonst noch geschah… ja was wohl? Richtig!… einfach verschlafen hat.
Jajaja… wer da ohne Schuld… *breitgrins*

Jetzt muss ich mich aber langsam sputen, denn ich will noch mindestens zwei Wege erledigen und 16 Uhr pünktlich in der Auwaldstation sein, wo sich heute endlich wieder einmal die Spinngruppe trifft.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.