Was soll ich…

…euch über gestern erzählen? Ihr habt es doch [fast] alle selbst gesehen.
Christiane hat das auch alles so schön ge- und beschrieben. Und sicher viele andere auch.
Ich war jedenfalls den ganzen Tag unterwegs, was nicht ganz so einfach war.
Am Morgen zum Vuvuzela-Workshop musste ich einfach mal schauen. Das war dann richtig lustig und ich hab das tatsächlich gelernt, da nen Ton heraus zu bekommen, und nicht nur einen. Von Melodien bin ich natürlich weit entfernt, aber verschiedene Töne werden es schon.
Danach war ich fix einkaufen und dann hätte ich schon am liebsten nur noch mit kühlenden Umschlägen die Beine hochgelegt. Ging aber nicht, weil ich ja wieder ins esprit musste, zum Fußballgucken. Dort konnte ich zwar auch die Füße hochlegen, aber viel brachte das nicht.
Ich war heilfroh, dass ich nicht auf einem Markt in der Sonne stehen musste und dachte andauernd an Evchen und Uta, die eben dies gestern tun mussten. Hoffentlich haben sie alles gut überstanden.

Jetzt suche ich mir was Leichtes zum Anziehen und dann gehe ich erst mal zu meinen Eltern frühstücken und mir Muttis neue Couch anschauen.
Danach… wer weiß, vielleicht mit Katl in den Garten oder Kräuter sammeln oder Füße in die Parthe halten.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.