Urlaub, 5. Tag

Am Mittwoch mussten wollten wir zeitig aufstehen, um den ersten Zug nach Rewal zu erwischen. So hatten wir diesmal den Frühstücksraum für uns allein und liefen nicht Gefahr, uns zu verplaudern.
Auf ging es in den Ort und zum Bahnhof, wo wir in dieses hübsche Bimmelbähnchen stiegen.

Bahn
 

Bahn

Im Sonnenlicht empfing uns der Bahnhof von Rewal.
Bahnhof

Kirche von Rewal
Vorbei an der eigenwilligen modernen Kirche schlenderten wir zur Promenade und ließen uns dort in einem der zahlreichen Cafés nieder, mit Blick auf die Fischerboote am Strand.

Fischerboote am Strand von Rewal

Fischerboote am Strand von Rewal

Bis zur Rückfahrt des Bimmelbähnchens bummelten wir durch den Ort und am Strand entlang.
Den Abend verbrachten wir bei seeehr gut gemixtem Camparisoda in der Strandbar, die wir für diesen Urlaub zu unserer Lieblingsbar erkoren hatten.

Strandbar am Strand von Pogorzelica

Den Mittwoch in Gardenia verbrachten wir überhaupt nicht im Garten. Nicht eine Minute waren wir dort, denn am Morgen kam Katl zu mir nach Hause, wo wir gemeinsam frühstückten, bevor wir nach Halle aufbrachen zum Strickstammtisch.
Ich habe mich so gefreut, die "Mädels" alle wiederzusehen, Katl war neugierig auf alle, die sie bisher nur aus Blogs oder von meinen Berichten kannte. Diesmal wurde es eine besonders große Runde, weil wir gleich drei "Neueinsteiger" hatten. Außer Katl kam nämlich noch Jana [aus Halle] hinzu und als nachträgliche Geburtstagsüberraschung für Uta auch noch Eva [aus Leipzig].
Es wurde geschwatzt, gescherzt, gestrickt, gehäkelt, geribbelt… oder doch nicht? Mein neues Oberteil, das ich von Sabinci bekommen habe, wurde gebührend bewundert. Allerdings habe ich vergessen, Uta um ein Foto zu bitten mit mir im Oberteil. Das müssen wir mal nachholen.
Wie immer verging die Zeit viel zu schnell.
Auf dem Heimweg machten Katl und ich noch am Supermarkt Halt und kauften für das Abendessen ein.
Was mag es wohl gegeben haben? Richtig: Fisch!
Den Abend verbrachten wir in sehr lustiger Runde im café esprit beim Fußball-Krimi Deutschland : Ghana.
Fotos habe ich von dem realen Urlaubstag nicht, obwohl ich die Kamera überall hin mitgeschleppt hatte.

[*Der guten Ordnung wegen: Das Bimmelbähnchen fährt nur von Pogorzelica nach Rewal, wo wir 2007 einen sehr schönen Tag verbrachten.
Das Strandcafé fanden wir natürlich am Strand von Pogorzelica, und es war damals wirklich unser Lieblingscafé.*]

Abgelegt in Allgemein |

2 Gedanken zu “Urlaub, 5. Tag

  1. Ja, es war wirklich sehr schön, dass ihr alle da wart. Und es war gestern docjh eine wirklich interessante Runde. Die Socken, die ich gestern gestrickt habe, bekommt übrigens meine “Kleine”. Sie hat heute ihre Führerscheinprüfung bestanden, toll!! Ich bin so stolz auf sie.
    Ach, hat Eva einen Blog? Den würde ich gern kennenlernen.
    Viele liebe Grüße und noch sehr schöne Gartentage wünschr Euch Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.