Eine kleine Flucht…

…gestern Nachmittag.
Wusste nicht, wohin. Wusste nur, wo ich nicht bleiben wollte.
Nur hinaus. Natur? Oh ja, bitte. Garten? Zu gepflegt. Flussufer? Aber bitte nicht im Stadtpark.
Am Ende dann doch Katls Wohnzimmer, zwei Kannen Tee… oder waren es drei?
Eine halbe Socke gestrickt und über Gott und die Welt geschwiegen.
Später einschlafen mit einem kleinen Mädchen, das sich ankuschelt, während draußen ein Gewitter grummelt und um Mitternacht herum noch eine Geschichte vom Mondstrahlprinzen erfinden, um das Kind zu beruhigen.
Und ein Nachtlicht auf dem Flur.

Abgelegt in Allgemein |

2 Gedanken zu “Eine kleine Flucht…

  1. Ach schön das ich dir etwas Gutes gebracht habe.
    Wünsche dir mit GabKo heute nicht so viel Stress.
    Einen schönen Tag,Unfallfreie Fahrt.

    Wünscht dir Katl

  2. Mira, die Flucht ist Dir doch gelungen. Und der Abschluß: kann es etwas schöners geben als so ein kleines Wesen, das sich noch durch schöne selbsterfundene Geschichten trösten und besänftigen läßt?
    Liebe Grüße
    Irmi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.