Genießer-Sonntag…

Der Nachtdienst war ruhig, bis auf die zwei Frauen, die mitten in der Nacht in einem Supermarkt "eingesperrt" waren, weil sie zu einem "Kühlalarm" gerufen worden waren und nach dessen Behebung die [ebenfalls alarmgesicherten] Türen des Marktes sich nicht mehr öffnen ließen. Ein wenig erinnerte mich das an SaKeis Wachhund, der seelenruhig im Hof lag, gerade mal gelangweilt ein Augenlid hob, wenn jemand kam und jeden, aber wirklich jeden auf das Grundstück ließ. Aber wehe, man wollte wieder gehen! Dann wurde das knuffige Plüschtier zur reißenden Bestie und zum unüberwindbaren Hindernis, es sei denn, SaKei oder ihr Mann begleiteten dich zum Hoftor. *kicher*
So lustig war die Geschichte heute Nacht nicht, aber die beiden Frauen haben sich ganz toll verhalten, sind ruhig geblieben, obwohl ich spüren konnte, dass sie sich an unserer Telefonverbindung klammerten wie an ein Rettungsseil. Nun, genau dafür mache ich diesen Dienst ja, und gemeinsam schafften wir es nach angenehm kurzer Zeit, die beiden Frauen zu "befreien" UND das Objekt zu sichern.
Hach ja, ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert ein Auftrag sich so gut lösen lässt.
Der Morgen erwachte mit Sonnenschein. Mutti erwartete mich zum Frühstück, das gleichzeitig das Abschiedsessen für die Pfälzer war.
Inzwischen sind die beiden längst auf der Autobahn und ich gönne mir jetzt trotz Sonnenschein ein Mittagsschläfchen, das ich dringend nötig habe. Schließlich bin ich seit gestern Morgen 5:30 Uhr auf den Beinen.

Euch allen einen schönen Restsonntag

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.