An manchen Tagen…

…wünscht man sich, man wäre im Bett geblieben. So gestern.
Auf das Treffen der Spinngruppe hatte ich mich wochenlang gefreut, zumal ich im letzten Jahr wegen des Praktikums Monate lang nicht hatte hingehen können. Dann war gestern aber leider nicht "mein Tag", wohl wegen des Hustens und überhaupt. Ich kam nicht in die Gänge und überlegte, ob ich mich wirklich mit dem Spinnrad abschleppen wollte oder lieber nur Strickzeug mitnehme. Am Ende entschied ich mich für das Rädchen, denn wenn es doch ne Spinngruppe ist, sollte man da auch spinnen, oder?
Am Vormittag hatte ich noch "meine" Plätzchen gebacken. Diesmal nicht mit Orange, sondern mit Schoki. Dann packte ich alles zusammen, Wolle, Spulen, sogar an die Haspel hatte ich gedacht. Als ich alles die vier Treppen nach unten schleppte, wünschte ich kurz, ich hätte Chris gebeten, mir zu helfen, aber ich schaffte das auch allein. Fast! Denn als ich unten ankam, hatte sich das Spinnrad irgendwie an meinem Umhang verhakt. Ich hob es hoch, um es zu lösen, was auch ganz leicht von Statten ging. [Ich schwöre, ich hab nicht gerupft oder sowas!] Als ich das Rädchen ins Auto packte, sah ich dann leider, warum das so leicht gegangen war. Die Bremse war abgebrochen. Na toll! Das ist nun schon die zweite Spinnradbremse, die mir kaputt gegangen ist. Immer brechen die Winkel an der Knickkante. Da sollte man sich mal was anderes einfallen lassen.
Traurig über dieses Ereigniss passte ich beim Einladen des Rädchen nicht auf und klemmte mir zu allem Überfluss noch meinen linken Mittelfinger ein, so dass er sofort blau anlief.
Das war der Moment, an dem ich am liebsten umgekehrt wäre und mich mit einem Buch im Bett verkrochen hätte.
Hab ich aber nicht, denn ich hatte das Treffen nicht abgesagt, also wollte ich da auch hin.

Da ich mich ja nun für das Spinnrad entschieden hatte, hatte ich nicht mal Strickzeug dabei und war also nur zum Schwatzen dort. Aber das war gut so, denn alle freuten sich, dass ich wieder dabei war. Tolle, interessante Gespräche hatten wir. Feine Strickstücke wurden gezeigt und die tolle Wolle, die Evchen bei Jana während dieses Wochenendkurses gesponnen hatte. Außerdem kamen meine Kekse gut an.
So wurde es gegen Abend dann doch noch ein schöner Tag.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.