Die vier in einer Box…

…von Annelie, die letzte Woche Licht zum Thema hatten, habe ich noch immer nicht fertig. Zwar hatte ich ein Foto im Sinn, das ich inzwischen auf meinen Datenträgern auch gefunden habe. Auch sind weitere Fotos in der Woche extra im Hinblick auf das Thema entstanden. Was ich aber nicht geschafft habe, das Ganze in eine Box zu verpacken, denn am Wochenende war ich anderweitig beschäftigt.
Am Freitag holte ich Katl ab und mit ihr zusammen die Junghexe. Wir fuhren ins Werk, um das Auto für den Weihnachtsmarkt zu beladen. Danach waren wir dann beim Lieblingsasiaten essen und recht spät zu Hause.
Am Samstag musste ich am Vormittag nochmals ins Werk, weil ich auf dem Weihnachtsmarkt Spinnvorführungen geben wollte, aber den Korb mit den Spinnfasern vergessen hatte.
Ab Mittag waren wir dann alle drei {JJ, Katl und ich} auf dem Markt und als dieser zu Ende war, fuhren wir zur Therme, um uns wieder aufzuwärmen. Es war ein herrlicher Abend. Wir waren erst spät daheim und zu müde, um noch am Rechner zu sitzen und Boxen zu füllen. 😉
Der Sonntag begann sehr gemütlich zu Hause. JJ wollte nicht noch einmal mit zum Weihnachtsmarkt, so dass ich sie vorher zu ihrer Mutti brachte, die mit ihr noch basteln wollte.
Als der Markt zu Ende war, kam Katl noch mit ins Werk, das Auto wieder entladen. Dann klumperten wir dort noch ein wenig herum, und ich musste gleich etwas ausprobieren, das ich auf dem Markt entdeckt hatte. Ein Schal, bestens geeignet zur Resteverwertung, wenn dann die Patchwork-Decke irgendwann einmal fertig sein sollte.
Gestern Abend wollte ich dann endlich alle Licht-Inhalte zusammenstellen, da funktionierte plötzlich das Internet nicht mehr.
Und dabei wollte ich euch zwischendurch noch von einer ganz anderen Box erzählen. Als ich nämlich am Montag nach Hause kam, fand ich eine Benachrichtigung im Briefkasten, dass bei Nachbars ein Päckchen für mich hinterlegt sei.
161128_191322
Und weil Couchbox drauf stand, stellte ich es erst einmal auf der Couch ab. In aller Eile erledigte ich das Wichtigste, um mich dann in Ruhe und genüsslich meiner Box zu widmen. Und was fand ich darin? Nicht 4 in a box, sondern 24 in a box.
M
Ich habe nämlich sonst nie einen Adventskalender. Und so hat meine Freundin mir einen geschickt.
Hach, und morgen ist es dann endlich soweit, dass ich das erste Tütchen heraussuchen und öffnen kann.
Ich freu mich so!

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.