Die Zeit rast…

…heute ist nun schon wieder Donnerstag. Letzten Donnerstag sagte meine Kollegin etwas von "kleinem Freitag", und das ist er heute für mich tatsächlich. Denn ganz entgegen unserer Gewohnheit fahre ich heute schon mit Mutti einkaufen. Das hat sie selbst so vorgeschlagen, damit ich morgen alles für den Markt packen kann.
Ihr seht, mir steht also diese Woche kein geruhsames Wochenende bevor, sondern eines mit einem kleinen feinen Weihnachtsmarkt. Jedes Mal, wenn so ein Markt kurz bevor steht, nehme ich mir fest vor, nicht mehr an Märkten teilzunehmen. Und jedes Mal, wenn mich jemand fragt, ob ich teilnehmen möchte, habe ich meinen Vorsatz wieder vergessen und sage wieder zu. Warum? Weil ich Märkte liebe. Weil sie zu meinem Leben gehören. Und weil sie nicht stressig sein müssten, wenn ich jeweils in der Woche davor wenigstens einen Tag frei hätte für die Vorbereitungen. Und genau das ist die Krux, dass ich unter der Woche einem stinknormalen Nine-to-five-Job nachgehe und mich für die Marktvorbereitung nie auch nur einen Tag ausklinken kann. Und nun lag ich letztes Wochenende auch noch im Bett. Das war leider notwendig und meiner Genesung auch zuträglich, aber die Zeit fehlt mir jetzt.
Immerhin konnte ich mir für dieses Wochenende jede Menge Unterstützung zusichern. Morgen nach der Arbeit nehme ich Katl mit ins Werk, wo wir alles für den Markt packen und ins Auto verladen wollen. Nur das Spinnrad nicht, weil ich sonst keinen Platz mehr hätte, um die Katl heim zu bringen. Das Rad hole ich dann also am Samstag erst. Katl hilft mir auch am Samstag noch auf- und am Sonntag wieder abbauen. Das ist besonders wichtig, weil mein in die Jahre gekommenes Auto schon wieder Zipperlein hat. Die Dämpfer, die die Kofferklappe oben halten sollen, funktionieren nicht mehr. Also muss immer jemand halten, sonst ist Be- und Entladen nicht gut möglich. Aber so werden wir es hinbekommen.
Außerdem wird, wenn alles gut geht, auch die Junghexe mir auf dem Markt Gesellschaft leisten. Das wird schön.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.