Tage im April II

Montag, 25. April
Keine Ahnung, warum ich am Montag Nachmittag schon wieder so kaputt war. Am liebsten hätte ich mich nach der Arbeit ein wenig auf die Couch gepackt. Kaum war ich aber in der Wohnung angekommen, bekam ich eine Nachricht von Christoph, der mich fragte, ob ich Lust hätte, in den Garten zu kommen. Weil ich schon in der letzten Woche nicht dort gewesen war, mochte ich nicht schon wieder ablehnen. Also zog ich noch einmal los.
Es war schön da.
160425_116_WA0003
116/16

Dienstag, 26. April
Auf den Dienstag Abend freute ich mich schon mindestens ein halbes Jahr.
Konstantin Wecker im Gewandhaus.
160426_117_193359

160426_117_193506
117/16
Ein ganz wunderbares Konzert, ein Wiedersehen mit Petra, einfach ein toller Abend. Hach.
Ich möchte euch noch jemanden ans Herz legen. Sarah Lesch, die an diesem Abend mit ihrem Song "Testament" auftrat. {Youtube-Link folgt – obwohl, den könntet ihr euch ja auch selbst suchen. Macht mal. Es lohnt sich. *grins*}

Mittwoch, 27. April
Heute hat die Lieblingsnichte Geburtstag. Auf der anderen Seite der Welt. In Chile, wenigstens im Moment.
Nach Feieerabend hatte ich weder Lust ins Werk zu fahren, noch nach Hause. Also schlenderte ich ins Einkaufszentrum und setzte mich da auf eine Bank und träumte ein wenig vor mich hin. Muss auch mal sein.

Donnerstag, 28. April
An diesem Tag hatte Mutti ihre OP. Sie überstand alles recht gut und war schon wieder dabei, Suppe für mich zu kochen, als ich bei ihr ankam.
Das wöchentliche Stricktreffen wurde zeitlich nach hinten verschoben.
Janine war ganz fleißig gewesen und brachte wunderbare Sommerloops mit.
160428_119_213611
119/16
Sie brachte auch ganz tolles Sushi mit. Das beste und frischeste Sushi, das ich je gegessen habe. Ein Foto gibt es davon leider nicht, dazu waren wir wohl zu verfressen. 😉

Freitag, 29. April
An diesem Freitag blieb mir nichts anderes übrig, als mit dem Schienenersatzbus nach Hause zu fahren. *brrr*
Christoph hatte die Idee, mit Oma noch Karten zu spielen. Ich habe sogar gewonnen. Das gelint mir sonst nie.

Samstag, 30. April
Obwohl Mutti an diesem Wochenende nicht einkaufen wollte, schleppte ich sie mit zur Pferd-Mensch-Drogerie und danach zum Mittagessen in die Dynastie. Zur Gewohnheit wird das nicht, obwohl ich nun an zwei Samstagen in Folge dort zu Mittag gegessen habe.
Dann war da noch die Walpurgisnacht.
Und ein etwas anderer Hexenbesen, auf dem Janice da reitet.
160501_182359

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.