Am 8. März ist Frauentag

Uta hatte die schöne Idee, den Frauentag mit einem Kinobesuch in Halle Neustadt zu feiern. Vorher reservierte sie noch Plätze in einem Asiatischen Restaurant, Katl und Janine holten mich von der Arbeit ab und dann fuhren wir drei gemeinsam nach Halle, wo wir uns mit Uta trafen. Da bis zur Öffnung des Restaurants noch Zeit blieb, führte uns Uta in einen Markt, in dem es osteuropäische Lebensmittel zu kaufen gab. Das war meine Chance, denn für meine Ernährungsexperimente á la Fidan benötige ich Buchweizen. Im K-Land hatte ich zwar neulich schon welchen beschafft, aber dort gibt es nur eine einzige Sorte und die ist überteuert. Mein Gedanke, wo, wenn nicht im "Magasin" sollte es Buchweizen geben, erwies sich als richtig. Dort dort hatte ich die Auswahl und deckte mich mit einem Vorrat ein.
160312_068_080651
068/016 Beute am Frauentag
Das russiche Konfekt gehört nicht zum Ernährungsprogramm, ist aber lecker und nach langer Suche endlich die eine Sorte, die uns immer besonders gut schmeckte, wenn Vati sie von seinen Reisen mitbrachte.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.